Wie bedeutend ist der Islam in Österreich?
Glaubensgemeinschaft lässt Muslime zählen

Bekennende Gläubige derzeit auf 400.000 geschätzt Präsident Anas Schakfeh erwartet eine höhere Zahl

Wie bedeutend ist der Islam in Österreich?
Glaubensgemeinschaft lässt Muslime zählen © Bild: APA/Techt

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) will die Zahl der heimischen Muslime erheben. Möglich macht das die neue Verfassung, die nach langem Hin und Her vor einer Woche vom Kultusamt genehmigt wurde. IGGiÖ-Präsident Anas Schakfeh glaubt, dass man dadurch "einige 100.000" Anhänger des Islam erfassen wird.

Derzeit wird die Zahl der bekennenden Muslime auf etwas mehr als 400.000 geschätzt, Schätzungen des Innenministeriums sprechen laut Schakfeh von knapp 500.000. Mit der neuen Verfassung sollen nun vor der anstehenden Neuwahl in der Glaubensgemeinschaft die Muslime durch die IGGiÖ registriert werden - und das "vom ersten Lebensjahr" an, sagt Schakfeh.

Bisher habe man nur die Zahl der in der Glaubensgemeinschaft aktiven Mitglieder gekannt, so der IGGiÖ-Präsident. Bei der Zählung geht es auch um die Registrierung für die Wahl selbst, die voraussichtlich im Laufe des kommenden Jahres stattfinden wird. Formulare dazu sollen per Internet erhältlich sein und in den verschiedenen Vereinen ausgeteilt werden.

Glaubensgemeinschaft neu gegründet
Für den IGGiÖ-Präsidenten ist die Erleichterung groß, dass der Verfassungsentwurf endgültig vom Kultusamt im Unterrichtsministerium abgesegnet worden ist. "Diese Verfassung gründet die Glaubensgemeinschaft neu." Er selbst will nicht mehr als Präsident kandidieren, bereits vor zwei Jahren hat er seinen Rückzug ins Privatleben angekündigt. Als Herausforderung für seinen Nachfolger sieht der noch amtierende Präsident, mit Hilfe der neuen Strukturen den internen Dialog zu stärken.

Schakfeh stellte sich auch gegen ein "Minarett-Verbot" beim Bau von Moscheen und wehrte sich gegen eine "Kollektivschuld" von Muslimen für Terroranschläge.
(apa/red)

Kommentare

melden

@richtig1 Niemand sagt das Sie Schweinefleisch essen sollen, ich esse selbst eigentlich nur selten Schwein. Mit Integration ist wohl eher gemeint z.B.. die Sprache zu erlernen. Ich könnte in der Türkei auch nicht einfach so vor mich hinleben ohne die Sprache zu erlernen. Bei uns gibt es viele Türken die seit der Geburt in Österreich leben, können jedoch nur sehr schlecht Deutsch. Wie kann es denn so etwas geben? Wenn ich hier leben will muss ich doch auch die Sprache lernen die hier gesprochen wird. Warum sprechen die Ausländischen Familien nur in ihrer Muttersprache, wie soll ein Kind denn da jemals gut Deutsch lernen? Die Ausländer vordern und wollen immer nur, aber selber würden sie das in ihrem eigenen Land nie zulassen. Oder wie geht es z.B.. Christen in der Türkei?

melden

Re: @richtig1 In Istanbul können alle besser Deutsch, als die bei uns zugereisten, die bleiben aber auch in Istanbul - das wäre nämlich der Teil, der sich integrieren läßt, weil auch ein gewisses soziales und intellektuelles Umfeld vorhanden ist. Was zu uns kommt, ist leider aus dem "Hinterland" und die werden sich auch nie integrieren. Hauptsache bei uns in Österreich (siehe Traiskirchen/Möllersdorf) lernen jetzt die
Türken türkidsche - hallo, wie verdreht sind wir hier eigentlich - würde mir wer in der Türkei DE
UTSCH lrnen ?? !!!

@ News Moderatoren!!! Ist es Sinn der Meinungsfreiheit, dass Sie den Großteil meiner Beiträge sperren???

Ich habe nichts geschrieben, was nicht der Wahrheit entspricht und wenn Sie wollen schreibe ich das nächste Mal auch noch meine Quellen dazu!!

Das News-Forum entwickelt sich immer mehr zu einem Subjektiven Sprachrohr für unsere "regierenden" Politiker!!

Mfg

post Skriptum: Ich freue mich über eine baldige Antwort.

Die Gesetze sind auch einzuhalten? Bei jedem Schusswechsel mit der Polizei, wird alles sehr gut überprüft. Hier werden sehr oft Opfer, zu Tätern gestempelt. Der letzte Selbstmord der Türkin, die in die Mur sprang. Hier las man nur von einem Opfer. Die Hintergründe einer möglichen Tätergruppe, die zu diesen tragischen Suizidfall führten vergas zu durchleuchten? Daher in Zukunft, etwas mehr Wachsamkeit bei solchen Vorfällen? a.l.

Ich verstehe die Diskussion schon lange nicht mehr! Hallo, an alle .
Traurig ist das, das heute meist alle nur hohe Gebäude bauen, aber viele vergessen sich (Menschen) aufbauen zu lasen, innerlich. Was währe heute auf dem Welt wen wir nur 10 Gebote ehrlich durchsetzen: http://www.kirchenweb.at/ministranten/christentum/gebotegottes.htm
Leider, für viele das wehre auch nicht „ohne „ zu schaffen, aber ich bin überzeugt das werde Himmel an Erde.
Noch etwas, an die Redaktion von News, Sie sollten sich schämen hass Äußerungen in Öffentlichkeit zu lassen. Habt Ihr zum bsp. Hitler schon vergessen. damals hat auch so etwas mitten in Europa angefangen, und nicht so lange her. Und eine bitte: liest noch einmall Die Bibel langsam durch, dann werdet sehen ob ihr überhaupt Bibel Gebote folgen.

Mit freundlichen Grüßen reisender070

melden

Es gibt viele Überlegungen diesbezüglich! Im Namen der Religion wurden schon viele Kriege geführt,
aber in Wirklichkeit geht es nur um Macht, Geld und Gier.

Wie soll man Glaubensgemeinschaften verbinden, die alle
unterschiedlicher Ansichten sind? Moslems verachten die
Schweine und "wir" im Westen essen die fast täglich, somit
werden wir in deren Ansicht immer "Ungläubige" sein usw.

Bei "uns" haben wir Jahrzehnte für Emanzipation und
Gleichberechtigung gekämpft und bei den Moslems ist
die Frau nicht gleichwertig mit dem Mann.

Wenn man jetzt die Religionen zu schnell versucht zu
"verbinden", dann kann das meiner Meinung nach nur
ganz schlimm enden, denn keine "Seite" wird weichen
bzw. nachgeben!

Die Politiker brauchen Öl und Resourcen und daher wird
nun ganz schnell alles getan, damit die auch an ihr Ziel
kommen! So seh ich das!

Wien_1190 melden

Re: Es gibt viele Überlegungen diesbezüglich! Naja ... im Bezug auf Absatt 1,2,3 und 4 kann ich Ihnen nur Recht geben, aber ... hat ein Staat davon, dass Ausländer ins Land kommen und das Sozialsystem ausnutzen??

Da gehn wir eher ins Minus ... als sonst was...

Außerdem die Frauen sind im "westen" auch nicht gleichberechtigt... auch wenn sie das immer glauben, aber das ist ein anderes thema ;)

Meiner Meinung nach sollen die Leute die sich nicht anpassen wollen zurück in ihr Land gehn... Anpassung natürlich auch auf die Religion bezogen ... denn Österreich war schon immer ein Christlicher Staat .... und daran darf sich auch nichts ändern!!

Ich werde weiter schwein essen und wenn mich jemand als "ungläubig" betrachtet werde ich ihn wie einen "ungläubigen" behandeln ;)

Es gibt immer Mittel und Wege

Wien_1190 melden

Heftig... Quelle :"http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5e4a2989cb4.0.html"

Frage: "Wie wird [aus islamischer Sicht] ein Mensch beurteilt, der Christen ermöglicht, Kirchen in Ländern der Muslime zu bauen oder Schulen zu eröffnen, in denen [christlich] missioniert wird?"

Antwort:"Dies ist [aus islamischer Sicht] nicht erlaubt. Muslime dürfen Christen weder den Bau von Kirchen noch die Renovierung dieser Kirchen ermöglichen, falls sie baufällig geworden sind. Falls jedoch Muslime ein Land einnehmen, in dem sich bereits Kirchen befinden, müssen sie diese [Kirchen stehen] lassen, bis sie baufällig werden und verschwunden sind. Sie dürfen nicht erneut aufgebaut werden.



SOOOO wer sich das durchliest dem geht das geimpfte auf!!!!!

melden

Re: Heftig... Ja das ist leider nur ein Teil ! Der Rest ist ja genau so Interessant!

Lg. Xpresso

PS: Eine Fatwa, egal von welchem musl. Geistlichen ausgesprochen ist für jeden Muslime bindend !

Wien_1190 melden

Re: Heftig... was soll denn sowas-.-...

Und dann darf ich mich als "rassisten" darstelln lassen wenn ich sag "solche" haben hier nichts verloren!!

melden

Ganz Interessant Ich bin für alles und jeden, aber es gibt eine SCHMERZGRENZE !!!

Viel Spaß beim LESEN !

http://www.islaminstitut.de/News.9.0.html

LG. Xpresso

Wien_1190 melden

Re: Ganz Interessant Ja das sieht man wie krank sich diese Religion für Christliche Ohren anhört!!!!

Solche Völker passen nicht zusammen ... und deshalb gibt es auch solche Probleme mit den Moslems!!!

Aber wartet nur ab ... wenn es überhand nimmt ;)

Dann heißt es "Wo bist du" ....

Bin laden ;) ... nachladen ;)

melden

Ich verstehe die Diskussion schon lange nicht mehr! Wenn ich in ein anderes Land gehe, dann habe ich die
Sitten, Bräuche und die Kultur zu respektieren. Das gilt
für ALLE!

Wenn ich in ein arabisches Land fliege, dann darf ich dort
auf der Straße nicht einmal meine Frau öffentlich küssen
und wenn ich mich aufrege, dann "darf" ich vielleicht auch
noch in den Arrest und "wir" müßen uns rechtfertigen
warum wir z.B. nicht so viele Kopftücher täglich sehen
"wollen"? Da rennt aber sehr viel falsch!

Lass mal in einem arabischen Land den "Christen" auf
offener Straße raushängen und häng dir ala 50 Cent
ein großes Kreuz um den Hals, dann wirst gesteinigt
und das ist fix! Wenn wir uns anpassen müßen, dann
muss sich auch der Osten bei uns anpassen, denn wir
leben halt in einer christlichen Glaubensgemeinschaft
und da müßen nicht wir uns anpassen!

melden

Re: Ich verstehe die Diskussion schon lange nicht mehr! ..die Herren Politiker sehen nur ihre Gage...aber zuhören wollen sie nicht...
sie wollen nur " gut? dastehen...
aber machen sich eigentlich nur lächerlich..
was ist eigentlich wichtig ? Religion ?? ???
mit der Religion hat eigenlich ---alles angefangen..
unsere Menschen ist Ihnen egal...Hauptsache .sie stehen und kommen in der öffentlichkeit-- gut rüber--
und dafür sind wir Arbeitslos..!!!!!!!!!!!!!

aber "die ............bekommen unterstützung ---die was aufjodeln,,und schimpfen




,,,,Hallo wir sind Österreicher...wir wollen Arbeiten,,,..

Wien_1190 melden

Re: Ich verstehe die Diskussion schon lange nicht mehr! Vasant Sie haben Recht ...

ist Ihnen vielleicht schon die Aussage von "gaddafi" zu Ohren gekommen in welcher er sagt "Wir Moslems sind in Europa am Vormarsch ... wir werden Europa einnehmen und zwar Ohne Waffen, Ohne Tote und Ohne Eroberung"

Jetzt fragen Sie sich vielleicht wie das denn gehen soll?!

Ganz einfach ein "normaler" Österreicher bekommt 1,3Kinder(statistisch) ein "normaler" Moslem 8,3 ;)


Und jetzt denkt mal nach ! ... die Leute die jetzt schon so denken sind nur die Vorreiter ... unsere Kinder gehen jetzt schon in Schulen wo das Kreuz runtergegeben werden muss, und Türkisch als Wahlpflichtfach unterrichtet wird!!!!!!

Wie weit soll es noch kommen?? Irgentwann wird es eine Gruppe von Leuten geben die sich das nichtmehr gefallen lassen ;) und ich gehört zu 100% dazu!!!

Brrrr immer wenn ich solche Artikel lese läufts mir eiskalt den Buckel runter. Heuer sinds 400.000 in 10 Jahren 4 Millionen?

melden

Ich bin natürlich genau eurer Meinung, aber... werdet ihr nicht schön langsam überdrüssig das aufzuzählen, das hier ohnehin jedermann weiß, nämlich dass der Großteil dieser Herrschaften wohl die Staatsbürgerschaft haben wil,l aber absolut nicht integrationswillig ist. Ich habe schön langsam genug davon zu reden, weil auf dieser Seite ohnehin nur Gutmenschen das Sagen haben und die immer dann die
"braune Keule " schwingen, wenn man die Ausländer kritisiert. Dann bist du ein "brauner Bruder" der in der "braunen Suppe" löffelt und wie sie halt in Ihrer Argumentationsnot immer schwadronieren. Auch NEWS ist das Sprachrohr dieser Gutmenschen bis dem Kuch einmal ein Ostler mit einem Baseballschläger eines über seinen Kopf ziehen wird. Dann wird er loslegen. Manche brauche halt einen festen Schlag auf den Hinterkopf bis sie es begreifen.

Wien_1190 melden

Re: Ich bin natürlich genau eurer Meinung, aber... sidestep ich bin voll auf deiner Seite ... es kann nicht sein das man als "normaldenkender mensch" gleich mit einem "Nazi" assoziiert wird ... was gibt Ihnen das recht dazu ...

Wenn ich sag "die ausländer die sich nicht integrieren wollen sollen dort hin zurückgehn wo sie hergekommen sind" werd ich gleich als Nazi dargestellt.... das ist für mich (wenn man das gleichstellen kann) viel rassistische als wenn jemand beispielweiße Kanack sagt... weil ein ganzes volk(die österreicher) als nazis darzustellen nur weil hitler aus Österreich kam, das is nicht korrekt!

Zum Abschluss ... wer hier wohnen will hat sich anzupassen und zwar an die Sprache, die Sitten und an die Religion natürlich auch!! Österreich => Christlicher staat Moslems => können in ihrem eigenen land moscheen bauen!

Seite 1 von 2