Wie geht's weiter? Fischer will kommende Woche weitere Entscheidungen treffen!

Bundespräsident ab heute zu Gast in Luxemburg Staatsoberhaupt verweist auf laufende Kontakte

Die Hofburg wird in dieser Woche wohl keine entscheidenden Schritte mehr bei der Regierungsbildung setzen. Der Sprecher von Bundespräsident Heinz Fischer verwies darauf, dass erst am Freitag Klarheit darüber bestehen werde, ob es zu einer Anfechtung der Nationalratswahl kommt.

Zusätzlich teilte er mit, dass es in dieser Woche Kontakte des Bundespräsidenten mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V), SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer und "anderen Persönlichkeiten" gegeben habe und noch ein Gespräch der Chefs der Großparteien bevorstehe.

Auf der Basis all dieser Fakten werde dann die kommende Woche voraussichtlich jener Zeitraum sein, "wo weitere Entscheidungen im Zusammenhang mit der Regierungsbildung zu treffen sein werden", teilte die Hofburg mit.

(apa/red)