Wichtigsten Reise-Dokumente für Urlaub: ARBÖ-Checkliste vor Sommerferienbeginn

Unverzichtbar sind Reisepass, E-Card & Versicherung Für Deutschland ist eine Umweltplakette notwendig

Wichtigsten Reise-Dokumente für Urlaub: ARBÖ-Checkliste vor Sommerferienbeginn © Bild: APA/DPA/Sauer

Auch wenn es aufgrund der EURO derzeit kaum jemand mitbekommt - Freitag kommender Woche beginnen in Wien, NÖ und dem Burgenland die Sommerferien. Tausende werden sich also auf den Weg in den Urlaub machen - höchste Zeit also, um noch einmal die Checkliste der wichtigsten Dokumente durchzugehen. Der ARBÖ hat sie zusammengestellt.

Unbedingt mit von der Partie sollten Reisepass, E-Card, Rechtsschutzversicherung und Auslandsreise-Krankenversicherung sein. Dazu sollten Storno- und Reise-Kasko-Versicherung abgeschlossen werden sowie bei geborgten Fahrzeugen eine Vollmacht. Für Deutschland ist eine Umweltplakette notwendig, ebenfalls sehr nützlich ist eine Führerschein-Übersetzung - besonders in osteuropäische Ländern von Vorteil.

§57a-Pickerl nicht vergessen
Ein "Must Have" ist das berühmte §57a-Pickerl. In vielen Ländern wurden die Bestimmungen bereits verschärft. Ungarn etwa lässt Fahrzeuge mit einem abgelaufenen Pickerl gar nicht mehr über die Grenze.

Rechtzeitig Impfen
Besonders wichtig: rechtzeitiges Impfen. Manche Impfstoffe werden nämlich gestaffelt in Abständen von mehreren Wochen verabreicht. Darum rechtzeitig beim Hausarzt erkundigen.

Ausweis für Haustiere
Wer mit seinem Haustier auf Urlaub fährt, der benötigt für sein Tier innerhalb der EU den EU-Heimtierausweis, sowie einen Chip oder eine Tätowierung am Haustier zur Identifizierung. Für Destinationen außerhalb des EU-Raumes wird zusätzlich der Internationale Impfpass und der Nachweis für die Tollwutimpfung benötigt.

Für Nordafrika oder Asiatische Reisedestinationen sollte man für das Fahrzeug ein "Carnet de Passage" abschließen. Allerdings muss der Wert des Fahrzeuges mit einer Bankgarantie abgedeckt sein.

(apa/red)