Whitney Houston von

Bobbi als ihre Mutter?

Bobbi Kristina möchte in Film Whitney Houston verkörpern. Auch Rihanna ist interessiert.

Whitney Houston - Bobbi als ihre Mutter?

Whitney Houston ist noch gar nicht lange tot, da wird schon über einen Film zu ihrem bewegten Leben verhandelt. Für die Hauptrolle soll sich jetzt Tochter Bobbi Kristina ins Gespräch gehabt haben.

Es klingt nach Trauerbewältigung der ganz besonderen Art: Bobbi Kristina soll laut "TMZ.com" ihre Mutter spielen wollen. Seit dem Tod der Souldiva wird getuschelt, ein Whitney-Film wäre in Planung. Wer darin die Hauptrolle ergattert, könnte die Rolle seines Lebens spielen.

Auch Bobbi Kristina soll nun Interesse angemeldet haben. Ein namentlich nicht genannter Insider meinte: "Sie ist sich sicher, dass sie perfekt wäre, um die Rolle ihrer Mutter zu übernehmen!" Denn niemand hätte Whitney so gut gekannt wie sie selbst. Dass Bobbi Kristina die Rolle wirklich bekommt, scheint aber unwahrscheinlich. Schließlich ähnelt sie optisch eher ihrem Vater Bobbi Brown und ist außerdem mit ihren 19 Jahren viel zu jung, um die letzten Jahre der Souldiva glaubhaft verkörpern zu können. Auch die emotionale Komponente, die eigene, jüngst verstorbene Mutter zu spielen, erscheint schwierig.

Ganz anders sieht es da bei Rihanna aus. Auch sie soll Interesse an der Titelrolle zeigen. Und könnte optisch und stimmlich ganz gut passen. Vorerst muss aber erst geklärt werden, ob der Film über Whitney Houstons Leben auch wirklich umgesetzt wird.