Wettessen von

69 Hotdogs in zehn Minuten

Joey Chestnut wieder unschlagbar und feiert siebenten Sieg in Folge

69 Hotdogs in zehn Minuten: Wettesser feierte siebenten Sieg in Folge. © Bild: Reuters/Jackson

Das jährliche Hotdog-Wettessen in New York hat ein 29-jähriger Kalifornier zum siebenten Mal hintereinander gewonnen. Joey Chestnut verschlang am Donnerstag in zehn Minuten 69 Hotdogs. Damit übertraf er seinen bisherigen Rekord um ein weiteres Würstchen. Sein Spitzname ist "Jaws" (Kiefer).

In der Frauenriege legte die 45-jährige Sonya Thomas ihren dritten Sieg hin. Die gebürtige Koreanerin mit dem Spitznamen "Black Widow" (schwarze Witwe) schaffte in zehn Minuten 36 und dreiviertel Hotdogs. Mitstreiterin Juliet Lee war ihr mit 36 Stück dicht auf den Fersen. Im vorigen Jahr hatte Thomas mit sensationellen 45 Hotdogs einen Frauen-Weltrekord aufgestellt.

Das traditionelle Wettessen am amerikanischen Unabhängigkeitstag gibt es seit fast 100 Jahren. 1916 hat das Restaurant "Nathan's" zum ersten Mal an der New Yorker Strand- und Promenier-Meile Coney Island den Wettbewerb veranstaltet. Der damalige Sieger schaffte 13 Hotdogs.

Kommentare

mfp7764 melden

Auf der ganzen welt verhungern menschen und diese idoten machen sich einen spass daraus wett zu fressen-unglaublich sowas.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

was vorne rein geht, muss im Normalfall hinten raus...
Angeblich brauchte mancher daheim dann den Kanal-Reinigungsdienst wegen Verstopfung des Klo's ...also hatten sie scheinbar 2x was vom Heißen Hund

Seite 1 von 1