Wetter von

Sonne kehrt zurück

Es wird wieder ein wenig sommerlicher - Gewitter an den Nachmittagen

Wetter - Sonne kehrt zurück © Bild: APA/DPA/Karmann

Die sommerlichen Gewitter geben. Die Quecksilbersäule steigt bis zu 30 Grad.

Am Dienstag überwiegt anfangs im ganzen Land der Sonnenschein, nur im Südosten sind bereits ein paar Wolkenfelder anzutreffen. Tagsüber bleibt es im Norden und Nordosten recht sonnig und voraussichtlich bis zum Abend trocken. Von der Silvretta bis in das südliche Wiener Becken bilden sich Haufenwolken, die sich besonders am Tiroler Alpenhauptkamm sowie in Kärnten und der Steiermark zu Gewittern formieren können. Entlang der Donau in Oberösterreich bläst recht lebhafter Ostwind, sonst ist es abseits der Gewitterzonen eher schwach windig. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen zehn und 17 Grad. Die Tagesmaxima sind mit 23 bis 29 Grad erreicht.

Wechselhaft zur Wochenmitte
Zur Wochenmitte startet der Tag von Vorarlberg entlang der Alpennordseite noch oft sonnig. Im Süden und Südosten ist es hingegen bereits trüb und immer wieder gehen Regenschauer, mitunter auch Gewitter nieder. In der Folge breiten sich die gewittrigen Schauer auf alle Landesteile aus. Die Sonne zeigt sich dann nur noch selten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Südwest. 13 bis 21 Grad hat es in der Früh. Tagsüber erwärmt sich die Luft auf maximal 20 bis 28 Grad.

Am Donnerstag folgen auf kurze sonnige Abschnitte im Tagesverlauf immer wieder dichte Wolken sowie Regenschauer und Gewitter. Erst während der späten Nachmittags- und frühen Abendstunden beruhigt sich das Wetter langsam. Es weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 14 und 20 Grad. Die Tagesmaxima sind mit 20 bis 27 Grad erreicht.

Sonne und Regenschauer
Über der Westhälfte präsentiert sich am Freitag das Wetter ganztägig sonnig und trocken. Lokale gewittrige Schauer während der Nachmittagsstunden bleiben die Ausnahme. In Richtung Osten steigt jedoch im Tagesverlauf mit Quellwolken die Schauer- und Gewitterneigung deutlich. Damit ist bis zum Abend verbreitet mit Niederschlägen zu rechnen. Es weht nur schwacher bis mäßiger Wind, der lediglich in Gewittern vorübergehend auffrischt. Elf bis 21 Grad zeigt das Thermometer in der Früh. 25 bis 30 Grad tagsüber. Am wärmsten ist es dabei im sonnigen Westen.

Immer top-aktuell: So wird das Wetter!