Wien Schwechat von

Flüge gestrichen

Erwarteter Schneefall zunächst ausgeblieben, dennoch mehrere Flugausfälle

Wien Schwechat bei Schnee © Bild: apa/Jäger

Der für heute früh erwartete Schneefall ist im Osten Österreichs zunächst ausgeblieben, weshalb der Flughafen Wien in Schwechat keinerlei Beeinträchtigungen zu verzeichnen hatte. Einzelne Maschinen wurden vor dem Start enteist, weshalb geringe Verzögerungen möglich waren. Er empfahl dennoch den Passagieren, sich bei den Airlines über den Status ihrer Flüge zu erkundigen, da einige Destinationen offenbar in Erwartung der weißen Pracht präventiv abgesagt worden waren.

"Wir haben aktuell eine sehr geringe Schneedecke von drei Zentimetern, was keinerlei Probleme bereitet", sagte Kleemann. Sollte Frau Holle ihr Bettzeug allerdings allzu heftig schütteln, käme auf den Flughafen eine Menge Arbeit zu: Die zu räumende Fläche - Pisten, Vorfeld und Rollwege - entspricht der von 320 Fußballfeldern oder einer zweispurigen Autobahn von Wien nach Salzburg.

Austrian hatte bereits im Vorfeld 18 Flüge gestrichen. "Wir haben dies getan, um die Auswirkungen auf die Passagiere und unser Flugprogramm so gering wie möglich zu halten", erläuterte Sprecherin Patricia Strampfer. Man habe vor allem Destinationen abgesagt, die mehrmals pro Tag von Schwechat bedient werden, um so Umbuchungen möglich zu machen.

"Noch kann man keine Entwarnung geben, die Schneefront hat sich nur zeitlich verzögert", meinte Strampfer. Sie empfahl allen Passagieren, sich vor der Abfahrt zum Airport über ihren Flug zu informieren und für den Weg mehr Zeit einzuplanen, sobald der Schneefall eingesetzt hat.

Kommentare