Wetten dass..? von

Markus Lanz ist fix

Er wird Thomas Gottschalks Nachfolger. Erste Sendung am 6. Oktober 2012!

  • Bild 1 von 9 © Bild: APA/DPA/Hildenbrand

    Im März 2011 saß Markus Lanz gemeinsam mit Michelle, Thomas und Catherine Deneuve als Gast auf der Wettcouch. Nun wird er die Show selbst moderieren.

  • Bild 2 von 9

    Selbst mit den großen Stars ist Lanz auf Du und Du. Kürzlich hatte er etwa Hollywood-Schauspieler und Sänger Kevin Costner zu Gast.

Endlich ist die Nachfolgerfrage bei "Wetten dass..?" geklärt: übernimmt die erfolgreiche Samstagabendshow und tritt somit in die Fußstapfen von Thomas Gottschalk.

Markus Lanz wird neuer Moderator der Fernsehsendung "Wetten, dass..?". Das teilte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut am Sonntagabend auf heute.de mit. Lanz wird am 6. Oktober zum ersten Mal moderieren.

"Markus Lanz war der Aufsteiger des Jahres 2011", erklärte Programmdirektor Thomas Bellut. "Er hat an seiner Talkshow hart gearbeitet", kommentierte der ZDF-Programmdirektor die Entscheidung für Lanz. "Mit seiner professionellen Einstellung wird er an die neue Aufgabe 'Wetten, dass..?' gehen und das Publikum bestimmt überzeugen. Er wird seinen eigenen Stil finden", so Bellut. Lanz folgt Thomas Gottschalk als Moderator nach.

Erste Sendung aus Düsseldorf
Auch die Bild-Zeitung hatte zuvor die Personalie berichtet. Lanz werde acht "Wetten dass..?"-Ausgaben pro Jahr moderieren - darunter ein Kinder-"Wetten dass..?", berichtete das Blatt. Zunächst werde der Südtiroler ohne Co-Moderatorin antreten. Die erste Sendung komme aus Düsseldorf. "Ich schätze den Kampfgeist von Markus Lanz und seine Fähigkeit, auf Menschen zuzugehen", wird Bellut zitiert. "Er ist sportlich und musikalisch. Besser geht's nicht." Er habe bereits im November 2011 erste Gespräche mit Lanz geführt, hieß es in dem Bericht. Seine Talkshow, die von Dienstag bis Donnerstag im ZDF ausgestrahlt wird, solle Lanz weiterhin moderieren.

Gottschalk über Nachfolger
Auch Thomas Gottschalk soll die Nachfolge bereits kommentiert haben: Er soll erklärt haben, er "werde der Sendung immer verbunden bleiben". Er tue aber "niemandem einen Gefallen", wenn er fortlaufend seinen "Senf dazu gebe". Lanz werde wissen, wie er die Sache anzugehen habe, fügte Gottschalk hinzu. "Und falls er es wünscht, gebe ich ihm gerne den einen oder anderen Tipp - denn ich gönne ihm jeden Erfolg."