Wetten dass..? von

Eis auf Mallorca

Gerard Butler kippte sich nach verlorener Wette Eiswürfel in die Hose

  • Nussknackerwette bei Wetten dass auf Mallorca
    Bild 1 von 37 © Bild: ZDF/Sascha Baumann

    Diese Wette sollte für Gerard Butler noch böse Folgen haben...

  • Gerard Butler bei Wetten dass auf Mallorca
    Bild 2 von 37 © Bild: ZDF/Sascha Baumann

    Nussknacken mit dem Allerwertesten - keine leichte Angelegenheit!

"Wetten, dass..?" verbreitete am Samstag Sommerstimmung live aus Mallorca. Neben der schwangeren Michelle Hunziker, die ihre Verlobung bekannt gab, begeisterte ein Österreicher und wurde Wettkönig. Außerdem wurden mehr als 552.000 Euro für Flutopfer gesammelt. Den eisigsten Moment der Show hatte wohl Gerard Butler zu ertragen: Er musste sich nach verlorener Wette Eis in die Hose kippen.

Markus Lanz hat bei seinem ersten Sommer-"Wetten, dass..?" mehr als eine halbe Million Euro an Spenden für die Flutopfer eingesammelt. Er wettete am Samstagabend in der ausverkauften Stierkampfarena "Coliseo Balear" in Palma de Mallorca provokant, dass die Menschen in Deutschland und Österreich es nicht schafften, insgesamt 500.000 Euro zu spenden. Wie Co-Moderatorin Cindy aus Marzahn am Ende der Sendung sagte, hatten die Zuschauer bis dahin schon mehr als 552.000 Euro zugesichert. Davon gehen knapp 120.000 Euro an die Aktion "ORF-Hochwasserhilfe - Sofort", so ORF-Sprecher Rainer Scheuer. Lanz erklärte: "Ich hab's gewusst, wir stehen zusammen."

Wette mit Tradition

Beim Aufruf für die Spenden-Wette hatte Lanz erklärt, diese stehe in "guter "Wetten, dass..?"-Tradition". Der Moderator, der im Oktober die Nachfolge von Thomas Gottschalk angetreten hatte, verwies auf Schauspieler Karlheinz Böhm. Dieser hatte 1981 in der Sendung die Zuschauer herausgefordert und gewettet, dass nicht jeder von ihnen eine Mark, einen Franken oder sieben Schilling für die notleidenden Menschen in der Sahelzone spende. Böhm behielt recht - trotzdem kamen 1,2 Millionen D-Mark zusammen.

Wettkönig aus Neukirchen

Zum Wettkönig unter den durchwegs sportlichen Kandidaten kürte das Publikum den 29-jährigen Andreas Hofer aus Neukirchen. Der Österreicher hatte sich innerhalb einer Minute an einer 20 Meter langen Feuerwehrleiter hochgehangelt. Skurrile Konkurrenz bekam er von einem Kandidaten, der es schaffte, binnen kürzester Zeit per Salto in 10 Badehosen "hineinzuspringen", und einem Mann, der mit seinem Hinterteil unzählige Walnüsse knackte.

Absagen, Babybauch und Duschköpfe

Gäste der Live-Show waren unter anderem ProSieben-Entertainer Stefan Raab, der mit Begeisterung Werbung für seinen Duschkopf machte. Außerdem nahmen die Geissens auf der sommerlichen Wettcouch Platz. Michelle Hunziker präsentierte stolz ihren kleinen Babybauch und erzählte, sie habe bisher 3,5 Kilo zugenommen. Noch spannender war jedoch, dass sie vor Millionenpublikum ihre Verlobung preisgab. Nach einigen Absagen etwa von Pamela Anderson zählten zu den internationalen Stars noch die beiden Sänger Olly Murs ("Heart Skips A Beat") und Mike Rosenberg alias Passenger ("Let Her Go").

Eis in der Hose

Den eisigsten Moment der Show musste wohl Gerard Butler durchstehen: Weil der Schauspieler seine Wette verloren hatte, musste er mit Eiswürfeln in der Hose Goethes "Erlkönig" zitieren. Ob er sich nach dieser Aktion wohl wie Tom Hanks und Denzel Washington in die Liga der internationalen "Wetten dass..?"-Kritiker einreihen wird?

Kommentare

Hugo-Boatwisch melden

Halb Europa schreit nach Hilfe nach dem Hochwasser und der Idiot muss sich nach verlorener Wette Eiswürfel in die Hose schütten? Was denkt man sich in dieser Sendung? Was ist daran lustig bitte?

Und diese Cindy von Marzipan soll bitte endlich in Pension gehen. Aber auch mit solchen Typen schafft man Gesprächsstoff ... negativen wohl gemerkt!

TheJoiser melden

und weil hochwasser is muss jetzt im tv alles vermieden werden, wenns mit wasser oder sonstiges zu tun hat??? bissl lächerlich dein post!!! weil ein teil der menschheit leidet muss der andere teil aufhören zu leben??? sicher traurig was passiert bzw. passiert ist aber deswegen kann man nicht vom rest der menscheit ein jahr in trauer verlangen....

Seite 1 von 1