'Werde sie beißen & fressen': Hamas macht Kindern im TV Lust auf Selbstmordattentate

'Pioniere von morgen': Antisemitismus für die Kleinen

'Werde sie beißen & fressen': Hamas macht Kindern im TV Lust auf Selbstmordattentate © Bild: Reuters

Die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas benutzt in ihrem Fernsehsender weiterhin Trickfilmfiguren, um Kinder auf die Kultur des Märtyrertums einzuschwören. Am 22. Februar wurde die erste Folge der neuen TV-Show "Pioniere von morgen" ausgestrahlt. Als Moderatorin fungiert dabei ein mit einem islamischen Kopftuch bekleidetes Mädchen, Saraa. Sie wird begleitet von einem als Hase verkleideten Schauspieler, berichtet die italienische Zeitung "Corriere della Sera" in ihrer Internetausgabe.

In der Sendung wird zur Ermordung von Karikaturisten aufgerufen, die den Propheten Mohammed beleidigt haben, sowie zum Boykott dänischer und israelischer Waren. Der Hase namens Assud sagt in der Sendung in Anspielung auf die Mohammed-Karikaturen zu dem Mädchen: "Wenn sie es noch einmal machen, töten wir sie. Ich werde sie beißen und fressen." Dann unterhalten sie sich darüber, wie Palästina von den israelischen Besatzern befreit werden soll.

"Wenn ich zum Märtyrer werde, wird ein Tiger meinen Platz einnehmen", sagt der Hase laut dem in den USA ansässigen Institut Memri (Middle East Media Research Institute), das die arabischen Medien beobachtet und den Dialog der Hamas-Kinder-Show ins Englische übersetzte.

Das Video:
MEMRI

(APA/red)