Wer wird neuer Staatsoperndirektor? Ministerin Schmied will Klärung bis zum April

Schon nächste Woche Treffen mit Ioan Holender Kandidaten: Dirigent Welser-Möst oder Tenor Shicoff

Wer wird neuer Staatsoperndirektor? Ministerin Schmied will Klärung bis zum April

SPÖ-Kulturministerin Claudia Schmied will in der Klärung der Direktion der Wiener Staatsoper "bis spätestens April" zu einer Entscheidung kommen. Mit Staatsoperndirektor Ioan Holender soll es nächste Woche zu einem ersten Treffen kommen, heißt es in einer österreichischen Tageszeitung. Mit Tenor Neil Shicoff gebe es dagegen noch keinen Termin.

Schmied legt sich im "Kurier" auf keine Präferenz für einen Künstler oder Kaufmann als Operndirektor fest. "Beide Bereiche müssen natürlich gut abgedeckt sein. Wie das genau ausschauen könnte, hängt von den Persönlichkeiten ab."

Wird der 2009/10 auslaufende Vertrag von Staatsoperndirektor Holender nicht um ein Jahr verlängert, muss seine Nachfolge ausgeschrieben werden. Holender hat zuletzt deutlich Sympathien für den Dirigenten Franz Welser-Möst erkennen lassen. Shicoff gilt als Freund von Bundeskanzler Gusenbauer. Auch Gerard Mortier, Ex-Chef der Salzburger Festspiele, gilt als möglicher Anwärter. (apa/red)