"Wer wird Millionär?"

Dieser Lehrer brachte Günther
Jauch völlig aus dem Konzept

Lehrer machten Günther Jauch offenbar nervös

"Wer wird Millionär?" - Dieser Lehrer brachte Günther
Jauch völlig aus dem Konzept © Bild: APA/dpa/Rolf Vennenbernd

Im großen Lehrer-Special fühlt Günther Jauch Pädagogen auf den Zahn. So mancher gerät schnell an seine Grenzen – garantiert zur Schadenfreude vieler Schüler. Doch dann passierte auch dem Moderator ein Fauxpas.

Acht Lehrer versuchen ihr Glück bei der bekannten RTL-Quizshow, drei erhalten die Chance, sich bis ganz nach oben zu raten. Den Auftakt macht Peter Wagner, ein 62 Jahre alter Biolehrer an einem Internat für Schulverweigerer.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Der Biolehrer schlug sich wacker


Etwa ein Drittel seiner Schützlinge sei in der Vergangenheit schon straffällig geworden, berichtete Wagner. So schwierig wie sein Job, waren auch die Fragen in der Sendung, die es zu beantworten galt – doch Wagner kämpfte sich wacker durch die Fragenleiter. Bis zur 125.000-Euro-Frage.

Nun wollte Günther Jauch wissen:


Wer hat für seine schauspielerische Leistung schon einmal einen Oscar bekommen ?

a) Johnny Depp

b) George Clooney

c) Matt Damon

d) Brad Pitt

Auch Telefonjoker half nicht


Kandidat Wagner wusste nicht weiter und vertraute auf den letzten seiner drei Joker. Doch seine Telefonhilfe, eine Arbeitskollegin, konnte ihm nicht weiterhelfen. Also hörte der Lehrer auf und nahm 64.000 Euro mit. Applaus, Verabschiedung und – ein kleines Hoppala von Günther Jauch?

Das hat der Moderator schlicht vergessen

Denn als der Kandidat Wagner den Ratestuhl frei machte, fragten sich wohl die Zuseheer: Wie lautet denn nun die Antwort auf die letzte Frage? ...Jauch hatte schlicht vergessen, sie aufzulösen.

Erst, als mit Alexander Schwarz der nächste Kandidat auf dem Ratestuhl Platz nahm, konnten Jauch und RTL das „Malheur“ beheben und Licht ins Dunkel bringen: b) ist die richtige Antwort – Clooney hat den Oscar als bester Nebendarsteller für den 2006 erschienenen Politthriller „Syriana“ erhalten.