Wellness-Tempel mal anders: Gesundheits- Zentrum untertags, Freudenhaus bei Nacht

Spa-Center in Halle setzt auf Rundum-Betreuung Masseusen kümmern sich um alle Verspannungen

Wellness-Tempel mal anders: Gesundheits- Zentrum untertags, Freudenhaus bei Nacht

Im deutschen Halle befindet sich ein Wellness-Tempel der besonderen Art. Untertags lockt das Gesundheitszentrum mit Massagen & Co, abends wird's ein bisschen intimer. Dann verwandelt sich das Spa-Center nämlich in einen heißen Erotikclub. Verspannungen aller Art sollen so beseitigt werden. Ob das wohl die Krankenkasse zahlt?

Jahrelang stand das Dampfbad in Halle leer. Jetzt hat es Geschäftsfrau Simone Theuerkauf (41) wieder eröffnet – mit einem ganz besonderen Konzept: Bis 18 Uhr bietet das Spa-Center Wellness pur: Ausgebildetes Personal bietet Massagen, Lymphdrainagentherapie und Aroma-Bäder an, berichtet die Online-Ausgabe von "Bild". Ab 21 Uhr weicht der Wellness-Tempel einem Freudenhaus. Ab jetzt wird nur noch nackt massiert!

Sexmädchen besuchen mit den Gästen die Sauna oder steigen mit ihnen ins Sektbad. Eine Ganzkörper-Massage gibt's ab 70 Euro, berichtet Bild. Den deutschen Krankenkassen scheint der eigenwillige Wellness-Tempel nicht ganz geheuer zu sein. Derzeit prüfen Sie, ob den Kunden zumindest die Tagesmassagen erstattet werden sollen, so Bild. (red)