Cannabis im Spa

Entspannen mit Hanf und Co.: Relax-Oasen locken mit neuen Cannabis-Treatments

Dass Cannabis zum Entspannen beiträgt, ist ja wohl kein Geheimnis. Dass die Pflanze dafür aber weder geraucht noch in Form von Kuchen, Tee oder Ähnlichem zu sich genommen werden muss, ist nicht ganz so bekannt. Wellness-Hoteliers entwickeln derzeit fieberhaft neuartige und nicht selten berauschende - natürlich nur im übertragenen Sinn - Spa-Konzepte. Die Tester von Wellness Heaven unterzogen sich den Treatments und kürten die drei besten Behandlungen auf Hanf-Basis.

von
THEMEN:
Frau bei der Massage, Symbolbild © Bild: Thinkstock

Die berauschende Wirkung der Kräutermixturen kann derzeit in manch Ruhebereich diverser Wellnesshotels bestaunt werden, so Hoteltester Dr. Tassilo Keilmann. Die routinemäßige Dezibel-Messung, die Wellness Heaven ursprünglich entwickelt hat, um störende Schnarchgeräusche im Spa zu quantifizieren, förderte Erstaunliches zu Tage: In jenen Hotels, die dem Cannabis-Trend folgen, ist der Wellnessbereich fast gänzlich zur Ruheoase geworden. Die Messung ergab eine um den Faktor 12 reduzierte Lärmbelästigung durch berauschte Mitschläfer.

Cannabis im Spa

Manch Masseur scheint nun auch bewährte Hilfsmittel wie den "Tiroler Bergkräuter-Stempel" durch Direktimporte aus Jamaika zu ersetzen. So durften die Wellness Heaven Tester etwa eine "Magic Mushroom Massage" am eigenen Leib spüren. Die psychedelischen Pilze, die normalerweise konsumiert oder geraucht werden, entfalten auch bei der direkten Anwendung auf die Haut eine bewusstseinserweiternde Tiefenentspannung. Die Tester kürten die drei besten Treatments.

Platz 1: Therme Laa Senses Hanf-Gesichtskosmetik

Die Produkte der Hanfkosmetik eignen sich sowohl für normale als auch für trockene und sehr empfindliche Haut. Die Anwendung wirkt den Anbietern zufolge beruhigend und mildert Rötungen.

Infos: Angeboten in der Therme Laa, 60 Minuten, 74 Euro

Platz 2: Cannabis Sativa Öl-Massage

Bevor die umfangreiche Behandlung losgeht, bekommt der Gast ein Glas Hanftee oder Mohnmilch gereicht. Dann geht's weiter mit einem Gesichtspeeling mit frisch gemahlenen Graumohnsamen, einem Hanf-Dampfbad und warmen Hanfkompressen zur Hautreinigung von Gesicht, Hals und Dekollete. Darauf folgt eine Massage von Kopf, Gesicht und Rücken mit Hanf- und Mohnöl. Während man bei einer Gesichtsmaske entspannt, gibt's abschließend eine Kräuterstempel-Fußmassage.

Infos: Angeboten bei Sandra Wegner, Ayurveda & Naturkosmetik, 105 Minuten, 85 Euro

Platz 3: Hanf-Kräuterstempel-Massage

Den mit Speisehanf und Zitronengras gefüllten Kräuterstempeln wird eine belebende, anregende und stimmungsaufhellende Wirkung zugeschrieben. Zudem sollen sie durch ihre antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften das Immunsystem stärken, den Stoffwechsel sowie die Entwässerung fördern.

Infos: Online erhältlich bei Oase der Entspannung, 11,80 Euro/Paar

Kommentare