Weimann sorgt bei Aston Villa für Furore:
2 Treffer bei 2:1 im Testspiel gegen Walsall

Chancen auf Einsatz im Kampfmannschaft gestiegen Schlagkräftige Konkurrenz im Sturm für U-19-Export

Weimann sorgt bei Aston Villa für Furore:
2 Treffer bei 2:1 im Testspiel gegen Walsall © Bild: APA/Schlager

Erst kürzlich hat Österreichs U-19-Export Andreas Weimann vorzeitig seinen Vertrag beim Premier-League-Klub Aston Villa verlängert - und schon zahlt sich diese Entscheidung aus. Beim Testspiel gegen Walsall erzielte der Wiener zwei Treffer - und schoß seinen Verein damit im Alleingang zum 2:1-Sieg. Nun darf der Stürmer auf einen Platz auf der Ersatzbank oder sogar auf Kurzeinsätze in der Kampfmannschaft hoffen.

Andreas Weimann war eindeutig der Mann des Abends: Bei seinem Auftritt im Testspiel Aston Villas gegen den FC Walsall netzte der Wiener ein - und zwar in beiden Halbzeiten. Damit sind seine Chancen auf einen Einsatz in der Kampfmannschaft deutlich gestiegen - bislang sorgte der Stürmer noch in Villas Reserveteam für Furore.

Dort stellte Weimann seine Torjägerqualitäten bereits in den vergangenen Saisonen eindrucksvoll unter Beweis. Er führte den Club aus Birmingham zum U18-Titel sowie zur Meisterschaft in der Liga der Premier-League-Reserve-Teams.

Cheftrainer Martin O'Neill ("Er spricht abseits des Platzes so gut wie gar nicht mit den Spielern") lässt Weimann seit einigen Wochen die Vorbereitung der Kampfmannschaft mitmachen. Weimann liebäugelt mit dem einen oder anderen Match auf der Ersatzbank der Ersten oder einem Einsatz in einem Cup-Bewerb. Die Konkurrenz in der Offensive ist mit John Carew, Emile Heskey, Gabriel Agbonlahor und Delfouneso allerdings namhaft und hochklassig, deswegen könnte Weimann für die kommende Saison auch in die Championship oder League One verliehen werden.
(apa/red)