Schneiders Rat von

Weg von der Routine

Die eigene Denkweise mal wieder hinterfragen

Schneiders Rat - Weg von der Routine © Bild: Privat

Kennen Sie das auch? Dinge immer und immer wieder gleich zu machen. Wie automatisiert. Ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken, ob es nicht vielleicht auch andere Strategien und Möglichkeiten für diese Arbeit gäbe.

Ich selbst entdecke mich oft dabei, Dinge zwar aus dem Effeff zu können, diese deshalb dann aber leider auch nicht mehr zu optimieren. Obwohl ich mir damit oft echt Zeit sparen würde - und zudem auch gleich wieder viel mehr Spaß an der Sache hätte.

Alles, über das wir nicht mehr nachdenken müssen, beginnt uns nämlich unweigerlich irgendwann zu langweilen. Deshalb, finde ich, sollten wir unbedingt beginnen, einmal nachzudenken, welche Aufgaben wir wieder einmal optimieren könnten. Kleinigkeiten, beispielsweise Zwiebelschneiden. Das machen viele von uns wahrscheinlich echt regelmäßig. Immer und immer auf dieselbe Art und Weise. Ich habe mir hier angewöhnt, regelmäßig auf YouTube zu recherchieren, welche Möglichkeiten es hier denn sonst noch gäbe. Und probiere ständig eine andere, neue aus. Das ist echt cool. Weil man sich so auf langweilige Arbeiten sofort wieder mehr konzentriert und richtig Lust bekommt, diese neue Variante dann selbst auch noch etwas zu optimieren.

Oder ich gehe im Supermarkt jetzt öfter ganz bewusst in die Abteilung mit Gewürzen -es ist unglaublich, wie viele Gewürze ich hier noch nie ausprobiert habe - und lasse mich dann ganz lässig inspirieren, welche neuen Rezept-Ideen es dazu denn noch gäbe.

Diese Taktik des Über-den-Tellerrand-Schauens kann man natürlich für alle Dinge nutzen. Nicht nur fürs Kochen. Überlegen Sie sich doch auch einmal, was Sie alles ständig wieder und immer gleich machen, und holen Sie sich von außen neue Ideen, diese Dinge einmal ganz anders zu tun.

Das hat nämlich nicht nur den enormen Vorteil, dass wieder mehr Abwechslung in Ihr Leben kommt. Es ist zudem auch sensationell positiv für unser Gehirn, einmal wieder neue Wege zu beschreiten. Nämlich weg von der Routine.

www.dr-sabine-schneider.at, facebook.com/gluecklicherleben