Weber's Grillen von

Wir eröffnen die Grillsaison!

10 Top-Tipps vom Profi, wie Sie sich auf Ihre Grillsessions optimal vorbereiten. PLUS: Rezepte!

Weber's Grillen - Wir eröffnen die Grillsaison! © Bild: Tim Turner

Grillfans brauchen keinen besonderen Anlass, um den Grill anzuwerfen. Angenehmes Wetter und der Gusto auf herrliche Rippchen & Co. reichen schon aus! Wir haben für Sie 10 Tipps von einem der besten Grill-Experten der Welt - und natürlich seine genialen Rezepte!

Jamie Purviance gilt als Amerikas begnadetster Grill-Profi. In zahlreichen BBQ-Büchern, TV-Auftritten und Zeitschriftenartikeln verrät er, wie man am Grill eine gute Figur macht. Sein ultimatives Gustostückerl mit Zeug zum Klassiker ist das neue Buch "Weber's Grillen", in dem er sein Wissen gesammelt an Grillfans weitergibt - natürlich auch mit tollen, kreativen Rezepten kombiniert! Wir haben für Sie seine Top-10-Tipps für gelungene BBQs!

1. Die richtige Balance
Finden Sie einen ausgeglichenen Mix aus frischen Zutaten (Fleisch, Salate, Gemüse) und Vorratware (Tomaten und Bohnen aus der Dose, tiefgekühlte Kräuterbutter, Ketchup). Fleisch lässt sich auch hervorragend einfrieren. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie das Fleisch trotzdem zügig verbrauchen, weil es nach einiger Zeit an Qualität verliert.

2. Scharfe Messer
Die meiste Zeit beim Grillen verbringt man mit der Vorbereitung. Setzen Sie auf wirklich scharfe Messer, das spart dabei eine Menge Zeit!

3. Rezepte sorgfältig lesen
Viele Zutaten werden vor dem Grillen mariniert. Planen Sie dafür Zeit ein, denn dieser Prozess sollte nicht abgekürzt werden. Also am besten rechtzeitig ins Rezept reinlesen, wie lange die Zutaten in der Marinade liegen sollten - das spart Nerven!

4. Grill vorheizen
Denken Sie früh genug ans Anfeuern des Holzkohlegrills oder ans Vorheizen des Gas- oder Elektrogrills.

5. Zutaten und Werkzeug bereitlegen
Um das Grillgut während des Grillens nicht unbeaufsichtigt zu lassen, alle Zutaten und das Werkzeug zum Grillen (Handschuhe, Grillzange) in die Nähe des Grills legen.

6. Bereiten Sie sich mehr als eine Hitzezone
Zwei oder drei Bereiche mit unterschiedlicher Hitze (direkte oder indirekte Hitze, Zwei-Zonen-Glut) bedeuten auch, dass Sie zwei oder drei unterschiedliche Produkte auf einmal zubereiten können. So brauchen Sie und Ihre Gäste nicht unnötig lange auf vielseitige Leckereien zu warten!

7. So oft wie möglich Deckel zu!
Da der Deckel dafür sorgt, dass das Grillgut von beiden Seiten gart, sollten Sie den Deckel so oft es geht schließen.

8. Grill nicht überladen
Ungefähr ein Drittel der Grillfläche freilassen, dann ist es leichter, die Zutaten am Rost zu bewegen und zu wenden.

9. Gutes Fleisch richtig gegrillt
15 bis 30 Minuten vor dem Grillen sollte man das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. Zimmerwarm gart es nämlich schneller und verliert auch weniger Fleischsaft. Nach dem Grillen 3 bis 5 Minuten zugedeckt ruhen lassen, damit sich der Saft wieder gleichmäßig verteilt.

10. Grillrost mit Bürste reinigen
Es ist viel einfacher und schneller, wenn man den Grill reinigt, während er noch warm ist. Deswegen einfach nach dem Grillen den Rost mit einer speziellen Bürste reinigen.

Rezepte aus "Weber's Grillen"
Chorizo- Bohnen-Küchlein mit Chilisauce und Mango-Avocado-Salat
Peruanische Steakspieße mit gegrilltem Mais
Würziger Grilltofu mit mariniertem Gemüse

Weiterführende Info
Alles rund ums Thema Grillen finden Sie in: Weber's Grillen von Jamie Purviance, erschienen im GU Verlag, Softcover, 304 Seiten mit Farbbildern, 20,60 €