Tirol von

Erstes Waterline-
Festival in Österreich

Spektakel am Berglsteiner See: Akrobaten wagen sich auf über 125 Meter lange Lines

Waterline-Festival bei Kramsach © Bild: Thomas Mey

Spektakel am Berglsteinersee. Dort fand nämlich Österreichs erstes Waterline-Festival statt: Über 50 Slackliner aus Österreich, Deutschland, Italien und Spanien balancierten über die bis zu 125 Meter langen Lines.

Waterline-Festival bei Kramsach
© Thomas Mey

Wind und Wetter konnten die eingefleischten Balancekünstler nicht davon abhalten, über ihre Slacklines zu marschieren. "Wir sind ja nicht aus Zucker", sagt Flo mit zittriger Stimme, während er patschnass auf einer der Lines hockt. Flo ist einer der über 50 Slackliner, die bei der ersten Auflage des Wasserfests über ihre Lines balancierten. Selbst zwei Slackliner aus dem warmen Teneriffa wagten sich an über den kühlen Berglsteinersee. Statt auf Badehosen setzten viele der Slackliner wetterbedingt auf Neoprenanzüge.

Waterline-Festival bei Kramsach
© Thomas Mey

Chillaz Waterline Contest

Voll aufgeheizt ging es Samstag um Punkt 15 Uhr zum "Chillaz Waterline Contest". Die einzelnen Gruppen zu je drei Slacklinern mussten ihr Können in den Disziplinen Laufen, Schwimmen und Waterlinen unter Beweis stellen. "Die große Herausforderung ist es, seine Kräfte so einzuteilen, dass man nicht schon völlig außer Atem bei der Waterline ankommt. Denn hier braucht man vor allem eines: Einen ruhigen Atem und einen freien Kopf", weiß Veranstalter und Profi-Slackliner Christian Waldner, der selbst am Contest teilnahm. Für ihn und sein Team hat es jedoch für den ersten Platz nicht ganz gereicht. Mit einer sensationellen Zeit von sechs Minuten und 37 Sekunden haben sie sich vo dem Team um "Weltrekord-Waterliner" Alex Schulz geschlagen geben müssen. Sein Team und Alex, der am 14. August mit einer 271 Meter langen Waterline in Helgoland einen Weltrekord aufgestellt hat, schafften den Parkour in nur fünf Minuten und vier Sekunden.

Waterline-Festival bei Kramsach
© Thomas Mey

"Europaweit einzigartig"

"Es ist ganz was Besonderes, hier heuer dabei zu sein: Die unglaubliche Kulisse hier am Berglsteinersee und die familiäre Stimmung unter den Slacklinern ist einfach der Wahnsinn", schwärmt Alex am Abend dann vor dem Lagerfeuer. Am Sonntag konnten die Slackliner dann bis zu den späten Nachmittagstunden die zwölf Waterlines frei begehen. Die Längste unter ihnen: satte 125 Meter. Nur die wirklich Geübten wagten sich auf die Mega-Line, die im Wind laute Geräusche – ähnlich einem Helikopter beim Fliegen – machte. Das Publikum klatschte bei jedem der atemberaubenden Balanceakte eifrig Beifall. "Es ist unglaublich, was uns Slacklinern hier am Berglsteinersee geboten wird. Ich war schon auf vielen internationalen Slackliner-Festivals, aber so einen Parkour habe ich echt noch nie gesehen, er ist europaweit einzigartig!", verrät Flo, der gerade erfolgreich auf der Plattform im Inneren der Spaceline – mehre Lines treffen sich hier an einem Punkt in der Mitte, die Slackliner balancieren damit ohne sich auf einen Fixpunkt konzentrieren zu können – angekommen ist.

Waterline-Festival bei Kramsach
© Thomas Mey

Das Waterline-Festival fand von 22. bis 24. August bei Kramsach statt.

Kommentare