Kunden boykottieren Waren

Ein Drittel der Österreicher kauft keine Produkte bei Amazon, Foxconn und Co. mehr

Die Skandale rund um Arbeitsbedingungen in asiatischen Textilfabriken, beim Internethändler Amazon und Apple-Zulieferer Foxconn lassen den Konsumenten umdenken. Wie das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet, boykottiert fast ein Drittel der Österreicher wegen der unhaltbaren Zustände bestimmte Waren und Geschäfte.

von
Skandale um Firmen - Kunden boykottieren Waren

Laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage kaufen 31 Prozent der Österreicher verschiedene Produkte nicht mehr ein. Sie achten außerdem genauer darauf, bei welchen Händlern sie einkaufen.

Ein weiteres Drittel der Befragten (32 Prozent) gibt an, immer schon bewusst konsumiert zu haben. Noch einmal 32 Prozent kaufen ein wie bisher.

Weiterführender Link:

www.profil.at

Kommentare

KAUFT NICHTS AUS CHINA,Menschenverachtendes,grausemes Regiem.

melden

Kauft nicht bei EU Firmen!

Über extrem hohe Wohnkosten und Abgaben werden dort die Arbeiter extrem ausgebeutet.

Von einer hier üblichen Sparquote von 1/3 des Einkommens können die meisten Arbeiter in der EU nur träumen. Eine solche Sparquote ist nur den obersten 5% der Gesellschaft möglich.

So etwa könnte ein chinesischer Boykottaufruf aussehen, nach einer Fernsehdokumentation über Hartz IV, Leiharbeiter und Langzeitarbeitslose hier.

brauser49
brauser49 melden

wo willst du dein Geld verdienen, wennst nicht in der EU kaufen willst ? Als Beamter ?

und das restliche drittel lügt genauso !

Seite 1 von 1