War es der Frust nach der Niederlage?
John Terry verletzt Ordner beim Ausparken

Angefahrener Sicherheitsmann bricht sich das Bein Schritttempo: Fahrzeug von Fotografen umzingelt

War es der Frust nach der Niederlage?
John Terry verletzt Ordner beim Ausparken © Bild: GEPA/Bagnall

Ein Unglück kommt selten allein, auch im Fußball. Nachdem Kapitän John Terry in London mit dem Chelsea FC im Achtelfinale der Champions League gegen Inter Mailand ausgeschieden war, fuhr er mit seinem Auto beim Verlassen der Stamford Bridge einen Sicherheitsmann an und brach diesem das Bein.

Der Abwehrspieler, der zum Polizeiverhör musste, war im Schritttempo unterwegs, da sein Wagen von Fotografen umzingelt gewesen war.

(apa/red)