Wallfahrtsort Lourdes von

"Wunder" geschehen

Internationales Ärztekomitee stuft zwei Heilungen als "außergewöhnlich" ein

Wallfahrtsort Lourdes - "Wunder" geschehen © Bild: APA/EPA

Das Internationale Ärztekomitee im südwestfranzösischen Marienwallfahrtsort Lourdes hat zwei Heilungen der vergangenen Jahre als "außergewöhnlich" eingestuft. Nach ausführlichen Prüfungen sei das Komitee zu dem Schluss gekommen, dass es sich um plötzliche und mit Lourdes verbundene Heilungen handle, erklärten die Verantwortlichen des Wallfahrtsortes laut Kathpress am Mittwochabend.

Bischof Jacques Perrier von Tarbes und Lourdes werde die Unterlagen an die Bischöfe der Herkunftsdiözesen der beiden Geheilten weiterleiten. Dort müsse entschieden werden, welche religiöse Interpretation den Vorgängen zu geben sei.

Beschwerdefrei seit 1989
In einem Fall handelt es sich nach Angaben des Komitees um eine 1946 geborene Frau, die seit 1982 mehrere schwere Operationen über sich ergehen lassen musste. Mit ihnen versuchten die Ärzte vergeblich, die Ursachen für schwere Bluthochdruckkrisen zu beseitigen.

Erst bei einer Wallfahrt nach Lourdes 1989 spürte sie eine plötzliche Besserung und ist seither beschwerdefrei. Das Ärztekomitee habe in seiner übergroßen Mehrheit den Fall als eine mit Lourdes verbundene und medizinisch nicht erklärbare Heilung eingestuft.

Spontanheilung im Jahr 1965
Im zweiten Fall handelt es sich um eine 1934 geborene Ordensfrau, die seit 1962 unter schweren Schmerzen und Lähmungserscheinungen im linken Bein litt. Medizinische Eingriffe bis hin zu Wirbelsäulenoperationen seien ergebnislos geblieben. Auf einer Trage habe die Ordensfrau 1965 an einer Lourdes-Wallfahrt teilgenommen und dort eine Spontanheilung erfahren. Auch in diesem Fall habe das Ärztekomitee nach zusätzlichen neuen Untersuchungen die Heilung als unerklärlich eingestuft.

Seit 2006 prüft das Medizinerkomitee Heilungsberichte in drei Stufen. In einem ersten Verfahren wird mit Blick auf die Krankengeschichte festgestellt, ob es sich um eine "unerwartete" Heilung handelt. In einem zweiten Schritt wird geklärt, ob es eine "bestätigte" Heilung ist. Erst in einem dritten Schritt wird der "außergewöhnliche Charakter" der Heilung anerkannt, wie jetzt in den beiden Fällen geschehen.

Kommentare

Wunder ? Das Wunder ist vermutlich, dass die beiden Patienten den Pfusch der Ärzte überstanden haben. Alles andere konnten körpereigene Kräfte selbst wieder herstellen.

Wunder War einmal in Chentstochau(weiß nicht genau wie man das schreibt) bei der schwarzen Madonna dort ist auf jedenfall ein Wunder geschehen, nämlich dass bei dem Andrang und dem Riesentheater nichts passiert ist

titel is wurscht war-lord.. der name spricht bände und der schwachsinn der daruntersteht noch mehr.. echt armseelig (nein das is kein rechtschreibfehler, das is bewusst mit 2 ee geschrieben. ;) )

Musician melden

was geht eigentlich??ß wie kommen manche von euch gleich auf religiösen fanatismus?? wer hat denn euch bitte in den kopf geschi....en? Ihr die da so daherlabern seid schon so verblödet dass ihr alles nachplappert was euch die medien vorgeben.. egal worums geht es is alles gleich fanatismus und extrem und gefählrich und wir müssen uns alle fürchten, es könnte ja unheil über uns hereinbrechen.. leute ihr nehmt die falschen dinge viel zu ernst. es is gerade die zeit der besinnung.. vielleicht überlegt ihr euch mal wie ihr sie nutzen könnt ohne noch weiter zu verblöden oder dem konsumwahnsinn zu verfallen. peace

Blink188 melden

Re: was geht eigentlich??ß wer hat was von fanatismus geschrieben? ich sicher nicht!

mir gehts eben auch darum das das reine geldabzocke ist, wobei ich diese marienverehrung sowieso nicht versteh...und generelle heiligenverehrung, vor gott sind wir nämlich alle gleich

huginator melden

Reine Statistik Hie und da werden Menschen einfach plötzlich gesund. Und in jedem Ort, den viele Leute besuchen, steigt die Wahrscheinlichkeit. Auch am Wörthersee, in Thailand und auf Mallorca wirds das geben. Und deswegen saufen die auch nicht plötzlich Salzwasser oder glauben, dass der liebe Gott in Kärnten badet.

auer47 melden

Re: Reine Statistik geschmackloser kerl. es kann dir doch völlig wurscht sein. wenn dir das ganze nichts gibt. lass die anderen ihre freude und ihren glauben

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@huginator stimmt :-) Aber weißt, wenn diese religiösen Fanatiker sich nicht ins Hirn gesetzt hätten, dass sie nur dort an diesem Ort geheilt werden können...wären sie heut vermutlich noch immer krank!! Nicht umsonst heißt es...der Glaube versetzt bekanntlich Berge :-) Und an auer47...oh ja, du hast auch Recht, es gibt bestimmt Gott...aber ich vermute mal dass du oder ich ihm ziemlich egal sind :-)

huginator melden

Re: Reine Statistik @auer47: Ich lasse ihnen das gerne. Und von ganzem Herzen. Ich finds aber schlimm, wenn dann mit dem Glauben der Menschen ein Riesengeschäft gemacht wird. Dort, wo ich grad nachgeschaut habe, zahlst du für einen Liter Wasser über 300 Euro! Und was ein Lourdes-Besuch sonst so kostet, will ich gar nicht wissen. Das kann nicht der Sinn des Glaubens sein.

Blink188 melden

Re: Reine Statistik und außerdem gehts in lourdes nicht um gott sondern nur um die Marienverehrung und sonst nichts!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Fanatiker... Religiöser Fanatismus ist immer gefährlich, egal um welche Art der Religion es sich handelt!!! Ich möchte nur zu bedenken geben... ein Gott ist nie sterblich!!! NIE!!!

Maika melden

Re: Reine Statistik @huginator
Sehr primitive Ausdrucksweise! Außerdem würde mich interessieren wo man für 1 Liter Wasser
€ 300.- bezahlt. Das ist lächerlich! Nach Lourdes muß niemand reisen. Gott und die Muttergottes sind überall, auch bei Ihnen.

@ War-Lord, wenn Sie schreiben ...es gibt bestimmt Gott , aber wir sind ihm egal, dann haben
Sie ein falsches Gottesbild! Er ist unser Vater und er liebt uns ALLE!!!
Wenn so viel schlimmes passiert, dann liegt das nicht an Gott, sondern an uns Menschen, wir haben einen freien Willen, den Gott jedem Menschen läßt, egal was er damit macht.

huginator melden

Re: Reine Statistik @maika: Natürlich muss niemand nach Lourdes reisen. Da stimme ich voll und ganz zu. Die Abzocke die mich stört ist ja genau das. Den Menschen wird erklärt, dass sie hinkommen müssen, damit es ihnen besser geht. Und da kommen wir auch zum Lourdes-Wasser: Ein paar Tropfen von dem Zeug kosten in Online-Shops 10 Euro. Wenn man das auf den Literpreis hochrechnet, dann sind es eben über 300. Und den Leuten wird eingeredet, dass ihnen das hilft. Da wird mit Glauben (und Verzweiflung oder Hoffnung) eine Riesenmarie gemacht.

Seite 1 von 1