Wales trauert: Älteste Fish-and-Chips- Verkäuferin ist mit 102 Jahren gestorben

Connie Brown hatte bereits 1928 Laden eröffnet Seit mehr als 80 Jahren briet sie Fisch und Pommes

Wales trauert: Älteste Fish-and-Chips- Verkäuferin ist mit 102 Jahren gestorben © Bild: NEWS.at/Agnes Sagmeister

Sie arbeitete seit mehr als 80 Jahren in ihrem Fish-and-Chips-Laden, trug eine Auszeichnung der Queen und war wohl die älteste berufstätige Frau Großbritanniens: Nun ist Connie Brown im Alter von 102 Jahren gestorben. Sie sei nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus - ihrem ersten überhaupt - gestorben, teilte ihre Enkelin mit. Brown briet bis zuletzt sechs Tage die Woche Fische und Pommes Frites in ihrem Laden in Pembroke im Süden von Wales. Diesen hatte sie 1928 zusammen mit ihrem zwischenzeitlich verstorbenen Mann eröffnet.

Brown war eine allseits beliebte Kultfigur in Pembroke. 2006 bekam sie von Königin Elizabeth II. einen Orden für ihren Dienst am Gemeinschaftswesen verliehen. Die Bürgermeisterin der Stadt, Pearl Llewellyn, würdigte Browns Einsatz für die Gemeinde. Sie sagte der Zeitung "Western Telegraph": "Sie war eine bemerkenswerte Lady, an die sich jeder erinnern wird, der sie kannte. Wir werden uns auch gerne daran erinnern, wie sie zu ihrem 102. Geburtstag eine Überraschungstour durch Pembroke auf dem Motorrad machte."

(apa/red)