Wahl von

Serbien: Erdrutschsieg für Vucic

Fast die Hälfte aller Stimmen für SNS - Etliche Parteien aus dem Parlament geflogen

Vucic © Bild: Reuters/Djurica

Der überzeugende Wahlsieg der Serbischen Fortschrittlichen Partei (SNS) von Aleksandar Vucic hat am Sonntag mehrere bisherige Parlamentskräfte vor der Tür gelassen. Die SNS ist laut kompletten CESID-Hochrechnungen auf 48,8 Prozent, bzw. 157 von 250 Parlamentssitzen gekommen, ihr Regierungspartner, die Sozialisten von Ivica Dacic, auf 14 Prozent, bzw. 45 Sitze.

Die serbische staatliche Wahlkommission hat den überzeugenden Wahlsieg der Serbischen Fortschrittlichen Partei (SNS) von Aleksandar Vucic bestätigt. Nach der Auszählung von knapp 19 Prozent der Stimmen steht die SNS laut der Wahlkommission mit 48,91 Prozent der Stimmen in klarer Führung.

Die Sozialisten (SPS) von lvica Dacic haben demnach 14,73 Prozent der Stimmen erhalten. Laut vorläufigen Wahlergebnissen, über welche die staatliche Wahlkommission zuerst verfügte, können mit dem sicheren Sprung ins Parlament auch noch die Neue Demokratische Partei (NDS) von Boris Tadic und drei Minderheitenparteien - die Liga der Vojvodina-Ungarn, die muslimische Partei der Demokratischen Aktion (SDA) und die albanische Partei für Demokratische Aktion - rechnen.