Während Mutter schlief: 13 Monate alter Bub beinahe aus drittem Stock gestürzt

Kletterte auf Fenstersims, Feuerwehr rettete Jungen

Dramatische Szenen spielten sich Montag früh in Klagenfurt ab. Ein 13 Monate alter Bub hatte das Fenstersims im dritten Stock eines Hauses erklommen und drohte in die Tiefe zu stürzen. Die Feuerwehr war bereits alarmiert, die Mutter des Buben wurde aber noch rechtzeitig wach.

Laut Polizei wurde das Kleinkind gegen 8.30 Uhr am Fensterbrett des dritten Stockes bemerkt. Nachbarn schafften es nicht, die in der Wohnung im selben Raum schlafende Mutter rasch zu wecken, und alarmierten die Berufsfeuerwehr. Während deren Angehörige über eine Drehleiter zum offenen Fenster stiegen, wurde auch die Mutter munter und öffnete die Wohnungstür.

Der kleine Daniel blieb unversehrt. Das Kind war aus seinem Gitterbett geklettert, vermutlich über ein Sitzmöbel auf das Fensterbrett und in weiterer Folge zum offenen Fenster gestiegen. Laut Polizei lag kein Fremdverschulden vor.
(apa)