Wacker baut Führung in der Erste Liga aus:
Innsbrucker nach 4 Runden weiter unbesiegt

Fabiano brachte Wacker erst spät auf Siegerstraße Erste Liga: Admira nach 0:2 Tabellenschlusslicht

Wacker Innsbruck hat mit einem 3:1-Heimsieg über den ersten Verfolger Grödig in der 4. Runde der Fußball ADEG Erste Liga die Tabellenführung ausgebaut. Unterrainer brachte die Heimischen mit seinem dritten Saisontor in einem lange Zeit unspektakulären Spitzenspiel vor 5.200 Zusehern am Tivoli neu in Führung (39.). Thiago konnte in der 62. Minute ausgleichen, ehe Fabiano zehn Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung und Schreter im Finish (90.) für den Endstand sorgte.

Von Beginn an regierte bei beiden Teams die Vorsicht. Innsbrucks Offensivbemühungen waren spätestens vor dem Grödig-Sechzehner zu Ende, jene der Gäste praktisch nicht vorhanden. So war es ein Eckball, der erst in der 40. Minute Schwung in das "kleine Westderby" brachte. Grödig-Goalie Manzoni konnte einen Schrott-Kopfball nur kurz abwehren, den Abstauber verwertete Unterrainer zur Tiroler Führung.

Nur drei Minuten später vergab Kerhe nach perfekter Vorarbeit von Eder allein stehend kläglich den Ausgleich. Auf der Gegenseite schob Unterrainer kurz vor dem Pausenpfiff ebenso unbedrängt den Ball am leeren Tor vorbei. Besser machte es nach Wiederanpfiff Thiago. Der Grödig-Stürmer verwertete eine perfekte Vorarbeit des kurz zuvor eingewechselten Perlak zum 1:1 (62.).

Fabiano bringt Wacker auf Siegerstraße
Zehn Minuten vor Schluss nützte Fabiano einen Fehler in Grödigs Hintermannschaft und brachte den Tabellenführer auf die Siegerstraße. Der Brasilianer traf mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck. Schreter sorgte in der 90. Minute für die endgültige Entscheidung. Im Duell der Westliga-Torschützenkönige 2007/08 (Unterrainer und Diego erzielten je 35 Tore) verkürzte der Ex-Kufsteiner auf 3:4 Saisontreffer.
(apa/red)