VSV feiert 1. Saisonsieg gegen Capitals: Villacher fegen Wiener mit 4:3 vom Eis

Auch Sieg für KAC, Salzburg, Innsbruck und Linz PLUS: Aktuelle Tabelle und alle Ergebnisse der Liga

VSV feiert 1. Saisonsieg gegen Capitals: Villacher fegen Wiener mit 4:3 vom Eis © Bild: Reuters/Belanger

Der KAC hat nach der Meisterschaftspause in der vorletzten Runde des Grunddurchgangs in der Eishockey-Liga Graz 3:0 geschlagen. Der Villacher SV schlug die Vienna Capitals 4:3. Salzburg setzte sich gegen Szekesfehervar 5:4 nach Penaltyschießen durch. Innsbruck holte einen 5:2-Heimsieg gegen Jesenice. Linz feierte in Laibach einen 3:1-Auswärtssieg.

Der KAC hatte viel Mühe gegen die Grazer, die sich nach Kräften wehrten und den Rotjacken das Leben schwer machten. Verteidiger Herbert Ratz brachte den KAC im Powerplay in Führung (13.), Brandner mit dem 200. Saisontor des KAC (42.) und Dave Shantz (54./PP) sorgten im Schlussdrittel aber doch noch für einen sicheren Sieg.

VSV sichert sich Platz 4
Der VSV sicherte sich mit dem ersten Saisonsieg gegen die Vienna Capitals vorerst Platz vier gegenüber den Black Wings Linz. Die Villacher setzen sich gegen die bereits fix zweitplatzierten Wiener in einem kampfbetonten Spiel vor eigenem Publikum 4:3 durch und feierten damit den 13. Heimerfolg in Serie.

Salzburg sicherte sich mit einem 5:4-Arbeitssieg nach Penaltyschießen gegen Alba Volan Szekesfehervar den dritten Platz nach dem Grunddurchgang. Der 34-jährige Kanadier Stephane Julien feierte in seinem ersten Spiel für die Salzburger gleich ein Erfolgserlebnis, er verwandelte den entscheidenden Penalty.

Lin
Linz gewann auch das sechste und letzte Saisonduell mit Olimpija Laibach und wahrte damit die Chance auf den vierten Platz. Die Oberösterreicher siegten in Slowenien 3:1. Mit einem Heimsieg gegen den VSV in der letzten Runde am Sonntag können die Black Wings nun den vierten Rang aus eigener Kraft erreichen.

Heimsieg für Innsbrucker Haie
Mit einem 5:2-Heimsieg über Jesenice wahrten die Innsbrucker Haie die Chance auf Platz sieben in der Tabelle und gehen punktegleich mit Graz in die letzte Runde. Die Tiroler feierten am Freitag in einer flotten Partie mit wenigen Unterbrechungen einen verdienten Sieg über Slowenien.

(apa/red)