Flüchtlinge in Votivkirche von

Verhandlungsbereit

"Wenn wir tot sind, ist das keine Lösung". Gespräche zur Übersiedlung ab Sonntag.

Flüchtlinge in der Wiener Votivkirche © Bild: APA/Pfarrhofer

Die Flüchtlinge, die seit mehreren Wochen die Wiener Votivkirche besetzen, wollen ab Sonntag mit der Caritas und der Diözese über eine mögliche Übersiedlung in ein anderes Quartier verhandeln. Der Ausgang dieser Gespräche sei aber offen, hieß es aus dem Kreis der Aktivisten. Die Caritas betonte, laufend im Gespräch mit den Asylwerbern zu sein, konkrete Pläne zum Auszug gebe es aber noch nicht.

Mir Jahangir, einer der Besetzer, erklärte: "Wenn wir tot sind, ist das keine Lösung. Vielleicht starten wir nächste Woche einen Dialog und übersiedeln dann woanders hin. Ich hoffe es." Sie wollen jedoch eine Garantie dafür, dass "die Behörden nicht unsere Gruppe zerstören und aufteilen", erklärte Adalat Khan, ebenfalls ein Betroffener.

Zunächst warten die Flüchtlinge aber die Solidaritäts-Demo am Samstag in Wien ab. Gleich danach wolle man mit der Kirche und der Caritas in konkrete Verhandlungen treten und die Bedingungen diskutieren. So könnten die Flüchtlinge, wenn in den anderen Quartieren ein ähnlicher Schutz wie in der Votivkirche geboten werde, schlussendlich übersiedeln. Der Auszug stehe nicht unmittelbar bevor, es seien jedoch konkrete Verhandlungen ab Sonntag gewünscht, hieß es aus dem Kreis der Aktivisten.

Der an die Flüchtlinge gerichtete Brief von Bundespräsident Heinz Fischer sei sicher hilfreich gewesen. Ob die angebotene Hilfe aber nun tatsächlich angenommen werde, sei noch nicht abzusehen, meinte Caritas Wien-Sprecher Klaus Schwertner. Er hielt auch fest, dass man mehrmals täglich mit den Flüchtlingen in der Kirche im Gespräch sei.

Das Innenministerium wies am Donnerstag auch darauf hin, dass sich der Anteil der Personen in der Votivkirche mit negativem Asylbescheid seit Beginn der Besetzung erhöht hat. Wesentlich für Asylverfahren sei die Mitwirkung des Antragstellers. Aufgrund etwa von versäumten Fristen mangle es jedoch zum Teil an dieser Mitwirkung. Die Folge sei eine höhere Zahl von Personen mit rechtskräftigen negativen Bescheiden.

Kommentare

brauser49

Nach der Demo in den Bus und ab in den Wald bei Budapest !

Tschuschenspitter Vom Dienst

SOLIDARITÄT! Morgen zur Demo und die menschliche Seite Österreichs zeigen.

Schaut euch auch das Lied für die Flüchtlinge an: http://www.youtube.com/watch?v=hZMvOmHTW8U

mehr Infos auch auf http://refugeecampvienna.noblogs.org/

Ignaz-Kutschnberger

Alter Schwede... 69erZombie sind sie irgendwie bei den Gartenarbeiten mitn Schädel untern Rasenmäher kommen?? Sagen Sie, wenn Sie nen Anwalt brauchen, ich kenn da paar gute... vlt kann man den Friseur verklagen...

Nudlsupp melden

Diese fortlaufenden Bedingungen erinnern mich a bissl daran, wie der Schwanz versucht mit dem Hund zu wedeln. Ich wünsche niemanden den Exitus, aber den hat man auch niemanden angeschafft.

Im übrigen denke ich, daß eine Berichterstattung zu diesem Thema entbehrlich ist, einfach ignorieren, dann hört der Spuk von alleine auf.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@nudlsupp...also ich kenn mich nimmer aus... kennen Sie sich noch aus??.... einmal 69...dann wieder 96...einmal mit, einmal ohne Bilderl?? :-) Naja, hoff der zombievovic hat seine Lederschucherl heut wenigstens schön auf Hochglanz poliert... weil der Schuhputz ist schon von großer WICHTIGKEIT !!!

Nudlsupp melden

Hallo War-Lord, ich muß mich nicht immer und überall auskennen, und mir geht es trotzdem, oder genau deswegen sehr sehr gut ...... Ist wahrscheinlich nur sein Alter Ego :-)

ääähh,irgendwas hab ich jetzt falsch verstanden,von welchen verhandlungen sind hier die rede??.......
und äähhh,die gruppe darf nicht auseinander gerissen werden,hhmmmm
wird sie ja hoffentlich eh nicht,schiebts halt gleich alle auf einmal ab !!!
pfiat god,baba und kommts nie wieda

melden

Man wird sich noch wundern wie schnell Aufenthaltsbewilligungen ausgeteilt werden um diesen Spuk zu beenden damit die Verantwortlichen wieder ihre Ruhe haben.
Dann allerdings wird bald der Nachzug der Grossfamilien dieser Scheinasylanten folgen. Und dann wird es erst richtig teuer. Diese Sache dürfte noch lange nicht gefressen sein.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Zombie...was habens denn da für ein Bilderl...ist das hoffentlich eh ein christliches??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

hoffentlich ist da jetzt nix islamisches in ihrem Bild ;-) ...passens mir da eh auf, dass das was "reinrassiges" ist?? :-)

zombie96 melden

Man wird sich noch wundern wie schnell sich solche substanzlosen Beiträge und deren Verfasser isolieren und die Verantwortlichen wieder ihre Ruhe haben.

Dann allerdings wird bald der Nachzug der Großfamilien dieser Gehirntoten braunen Soße folgen. Und dann wird es erst richtig teuer. Diese Sache dürfte noch lange nicht gegessen sein. (fressen tun die Viecherl, aber net wir)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

übrigens... auf ihrem Passfoto schaun s irgendwie netter aus... seit wann habens denn jetzt keine Haare mehr aufn Kopf??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

also Zombie jetzt kenn ich mich nimmer aus...einmal mit Foto, 5 Minuten später wieder ohne... :-) ...aber mit Haar warens mir irgendwie bissl sympathischer...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

..."gehirntoten braunen Soße" ??... also Zombie Zombie...sie werden ja noch zum Dichter hier :-)

zombie96 melden

Wo der Verstand kommt, müssen die Haare weichen

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

nun ja... 96... wenn dem so wäre, müsst allerdings dann 69 eine Mähnen-Frisur haben :-)

zombie96 melden

Ich weiß, deswegen trete ich hier für die Meinungsvielfalt auf. Wie Yin und Yang, wie Schwarz und Weiß wie 69 und 96.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

aha... jetzt hab ich s gschnallt :-) ...ja nicht so einfach mit lauter Zombies hier :-)

zombie96 melden

;-)

Seite 1 von 1