Fakten von

Vorarlberg:
Starkregenwarnung für Mittwoch

In Nordhälfte des Landes wurden Niederschlagsmengen zwischen 60 und 90 Liter pro Quadratmeter erwartet

Das Land Vorarlberg hat eine Starkregenwarnung für Mittwoch ausgegeben. Laut ZAMG-Prognose war von Dienstagabend bis Donnerstag früh in der Nordhälfte des Landes mit Niederschlagsmengen von 60 bis 90 Liter pro Quadratmeter zu rechnen. Deshalb wurden die örtlichen Feuerwehren vorinformiert und die Bereitschaft der Einsatzkräfte verstärkt, gab der zuständige Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP) bekannt.

Man werde die Situation genau beobachten, betonte Schwärzler. Der Prognose zufolge sollten die meisten Niederschläge in den Nordweststaulagen Vorarlbergs - vom Bodensee bis in den Bregenzerwald und im Kleinwalsertal - niedergehen, die Hochwasserspitze war am Mittwochnachmittag zu erwarten. Schwärzler ging nicht von Schwierigkeiten an den Flüssen aus. "Besondere Vorsicht gilt jedoch bei Hangwasser, Kanalisation und den zahlreichen gefährdeten Kellern im Land", sagte der Landesrat.

Kommentare