Vor Ribery müssen sich Österreicher nicht fürchten: Der Bayern-Star fällt verletzt aus

Frankreichs Team auch gegen Färöer ohne Ribery Raymond Domenech verzichtet auf Nachnominierung

Vor Ribery müssen sich Österreicher nicht fürchten: Der Bayern-Star fällt verletzt aus © Bild: Reuters/Rehle

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft wird im abschließenden WM-Qualifikationsgruppenspiel gegen Österreich am 14. Oktober in St. Denis ohne seinen Star Franck Ribery antreten müssen. Wie der französische Fußballverband bekanntgab, fehlt der Regisseur von Bayern München wegen einer Sehnenentzündung im linken Knie auch im Spiel gegen die Färöer am kommenden Samstag.

Ribery verließ bereits das Teamcamp der "Bleus", Teamchef Raymond Domenech verzichtete auf eine Nachnominierung. Der 26-Jährige war am Wochenende gegen den 1. FC Köln (0:0) zur Pause ausgewechselt worden, nachdem er bereits in den vergangenen Wochen wegen diverser Blessuren nicht vollständig fit war. Ribery ist nach Yoann Gourcuff der zweite Kreativspieler, der beim Zweiten der WM-Quali-Gruppe 7 ausfällt.

(apa/red)