Vor EM-Auftakt am Dienstag: Dänemark-
Experte Ziura fordert gesunde Härte

"Die Dänen mögen keinen harten Handball" Viborg-Legionär kennt Rezept für erstes Spiel

Vor EM-Auftakt am Dienstag: Dänemark-
Experte Ziura fordert gesunde Härte © Bild: APA/Ferrari

Keiner im österreichischen Nationalteam kennt den dänischen Handball so gut wie Vytautas Ziura. Der 30-Jährige ist im Sommer 2009 gemeinsam mit seiner Freundin Gorica Acimovic von Österreich ins Land des Herren-Europameisters gezogen, das Handball-Pärchen verdient seitdem bei Viborg HK sein Geld. Am Dienstag trifft Ziura mit Österreich in Linz zum Auftakt der Heim-EM auf Dänemark, und das 93 Kilogramm schwere, in der litauischen Hauptstadt Vilnius geborene "Bröckerl" wüsste auch ein Rezept für eine eventuelle Sensation.

"Die Dänen mögen keinen harten Handball, dementsprechend müssen wir zupacken", forderte Ziura im Gespräch mit der APA eine Portion gesunder Härte. "Wenn der Ball so läuft, wie die Dänen das wollen, dann haben wir keine Chance", so Ziura über den "technisch extrem starken" Gegner.

Ähnlich sieht die Lage auch Österreichs Teamchef Dagur Sigurdsson. Denn Ziura verriet: "Dagur hat uns schon ein paar Internet-Artikel gezeigt, in denen die dänischen Spieler über unsere harte Spielweise jammern." Beim bis dato letzten Aufeinandertreffen waren die dänischen Spieler allerdings derart schnell und überlegen gewesen, dass Österreich gar nicht zum Austeilen kam und 22:39 deklassiert wurde.

Mit Tipps versorgt
Ziura hat im Vorfeld der Partie Sigurdsson und seine Kollegen mit dem einen oder anderen Tipp über einige dänische Teamspieler versorgt. Schwer einschätzen kann Ziura, ob Dänemarks aktuelles Team schwächer ist als jenes beim EM-Titel 2008. "Ein paar Leute sind weg, ein paar Neue sind da. Schwer zu sagen, es ist jetzt aber eine andere Mannschaft."

Angst müsse Österreich trotz der klar verteilten Rollen vor der Truppe von Cheftrainer Ulrik Wilbek keinesfalls haben. "Das sind auch nur Menschen, die auch Fehler machen und irgendwann müde werden." Das Niveau in der dänischen Liga sei klar über jenes der österreichischen Handball Liga Austria (HLA) zu stellen.

(apa/red)