Von Straße abgekommen: 26-jähriger Landwirt in Tirol mit Traktor verunglückt

Vorarlberg: Bauer geriet mit Händen in Holzspalter Steiermark: 69-jähriger Bauer stürzt von Leiter - tot!

Ein 26-jähriger Landwirt ist mit einem Traktor in Aspangberg (Bezirk Neunkirchen) tödlich verunglückt. Die Zugmaschine, die einen angekoppelten Anhängewagen beförderte, kam von der Fahrbahn ab und stürzte in der Folge seitlich um. Der Lenker wurde dabei unter dem Fahrzeug eingeklemmt, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion. Der Mann starb noch an der Unglücksstelle.

Ein 53-jähriger Landwirt hat sich bei einem Arbeitsunfall am Freitag in Langen bei Bregenz schwer verletzt. Der Mann war gegen 18.50 Uhr mit Holzarbeiten beschäftigt, vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er mit der rechten Hand in den hydraulischen Holzspalter. Dabei erlitt der 53-Jährige nach Polizeiangaben schwere Handverletzungen. Der Landwirt wurde laut Polizei mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Oststeirischer Landwirt bei Sturz von Leiter getötet
Ein oststeirischer Landwirt hat bei einem Sturz von einer Leiter tödliche Verletzungen erlitten. Der Mann wollte einen Anhänger abladen und hatte dazu eine Leiter daran gelehnt. Als er hinaufstieg, brach eine Sprosse und der Bauer fiel mit dem Kopf voraus auf die Deichsel.

Sein elfjähriger Enkel fand den 69-Jährigen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber zum LKH Graz geflogen, unmittelbar nach der Einlieferung gegen 20.45 Uhr starb er aber an den Verletzungsfolgen.

Der 69-jährige Altbauer in Fehring im Bezirk Feldbach wollte in der Scheune seines Anwesens zwei Paletten mit Kunstdünger vom Anhänger abladen, so die Sicherheitsdirektion Steiermark. Der Mann arbeitete alleine, als die Leiter brach und er kopfüber gegen die Feststellbremse des Anhängers prallte. Der alte Mann wurde mit einer schweren Kopfverletzung, Serienrippenbrüchen und einem abgetrennten Ohr erst nach einer geraumen Zeit neben dem Anhänger liegend von seinem Enkelsohn gefunden. Der Kleine alarmierte sofort die Familie, so die örtliche Polizeiinspektion. (apa/red)