Von Luxusliner zum Luxushotel in Dubai:
Queen Elisabeth 2 wurde jetzt verkauft

Reederei bekam rund 100 Mio. Dollar für das Schiff In Wüstenmetropole zum schwimmenden Nobelhotel

Von Luxusliner zum Luxushotel in Dubai:
Queen Elisabeth 2 wurde jetzt verkauft

Nach 40 Jahren auf den Meeren der Welt wird der Luxusdampfer "Queen Elisabeth 2" jetzt außer Dienst gestellt. Die Reederei Cunard Line verkauft das Schiff nach eigenen Angaben um 100 Millionen Dollas (75,1 Mio. Euro) nach Dubai. Dort soll es künftig als schwimmendes Luxushotel dienen.

Ihre Karriere als Passagierschiff beendet die "Queen Elizabeth 2" demnach im November 2008. Ab 2009 wird sie an einem speziell erbauten Anleger nahe "The Palm Jumeirah" in Dubai, der größten von Menschenhand errichteten Insel, als schwimmendes Luxushotel und Einkaufsparadies festmachen.

Rund um die Welt
Das Schiff wurde im September 1967 von Königin Queen Elizabeth II getauft. Seit der Indienststellung 1969 verbuchte der Luxusliner 25 Weltreisen, 800 Atlantiküberquerungen und mehr als 2,5 Millionen Passagiere. Die "Queen Elizabeth 2" hat bei ihren Besuchen im Hamburger Hafen regelmäßig zehntausende Schaulustige angelockt.

Riesiges Schiff
Der Gigant aus Stahl ist an die 300 Meter lang und kann fast 1.800 Passagiere aufnehmen. Das Schiff gilt mittlerweile als Legende. Im September 2003 hatte es mit fünf Millionen gefahrenen Seemeilen einen Weltrekord aufgestellt. (apa/Red)