Von Hinterrad getroffen: Fünfjähriger Bub
im Bezirk Zwettl von Traktor überrollt

Eltern mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigt Kind mit schwersten inneren Verletzungen im Spital

Ein Fünfjähriger ist in Schweiggers (Bezirk Zwettl) von einem Traktor erfasst worden. Der Bub erlitt dabei schwere innere Verletzungen, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion mit. Die beiden Elternteile des Opfers waren mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigt, als sich das Unglück ereignete. Das Kind dürfte in einem unbemerkten Moment zu der fahrenden Maschine gelaufen sein, der Bub wurde vom Hinterrad getroffen.

Der Traktor wurde von der Mutter des Buben gelenkt, der Fünfjährige sowie die zwei Jahre jüngerer Schwester liefen spielend auf einem Feld umher. Der Bub wurde von dem Rad im Brust- und Bauchbereich erfasst. Der Vater fand seinen Sohn wenig später mit dem Rücken auf dem Ackerboden liegen. Er trug das Kind zum zirka 200 Meter entfernten Wohnhaus und wartete dort das Eintreffen des Notarzt-Teams ab.

Der Bub wurde zunächst ins Waldviertelklinikum Zwettl gebracht. In der Folge wurde er mit einem Christophorus-Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Linz überstellt. (apa/red)