Fakten von

Vom Freund verprügelt: 34-Jährige rief in Klagenfurt Polizei zu Hilfe

Slowenin mit Verletzungen in Gesicht und am Hinterkopf ins Klinikum eingeliefert

Eine 34 Jahr alte Frau aus Slowenien, die in Klagenfurt lebt, hat am Dienstag gegen 2.00 Uhr die Polizei wegen häuslicher Gewalt alarmiert. Ihr 29-jähriger Lebensgefährte habe sie geschlagen und getreten, wie er das seit mehr als einem Jahr regelmäßig mache. Die Frau wurde laut Polizei nach der Befragung mit Verletzungen im Gesicht und am Hinterkopf ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Den Beschuldigten brachten die Beamten auf die Polizeiinspektion St. Ruprecht zur Vernehmung. Dort schwieg dieser allerdings beharrlich zu den Vorwürfen. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen, er wird auf freiem Fuß wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Täter missachtete drei Mal Betretungsverbot

Nachdem er in der Nacht auf Dienstag seine 34-jährige Lebensgefährtin misshandelt hatte, ist Dienstagfrüh ein 29-jähriger Mann festgenommen worden. Laut Polizei war er zuvor auf freiem Fuß angezeigt worden, hatte aber das gegen ihn verhängte Betretungsverbot binnen weniger Stunden drei Mal missachtet. Er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Kommentare