Vom Diskont-Laden zum Global Player:
Lidl treibt Expansion mit 1.000 Filialen an

In der Schweiz öffnen 2009 bereits 80 Diskonter Erste US-Niederlassung spätestens 2010 geplant

Vom Diskont-Laden zum Global Player:
Lidl treibt Expansion mit 1.000 Filialen an © Bild: Reuters/Soulas

Deutschlands zweitgrößter Diskonter Lidl will die Zahl seiner deutschen Filialen um ein Drittel auf rund 4.000 steigern. Lidl werde weitere 1.000 Märkte in der Bundesrepublik eröffnen, sagte der Chef der Lidl-Mutter Schwarz-Gruppe, Klaus Gehrig, dem Magazin "Focus" laut Vorabbericht vom Sonntag. Lidls Erzrivale Aldi kam nach einer Statistik der "Lebensmittel Zeitung" zuletzt bereits auf 4.200 Filialen in Deutschland. Lidl hatte demnach im vergangenen Jahr 2.900 Geschäfte und lag damit gleichauf mit der Tengelmann-Tochter Plus.

Gehrig kündigte an, der Handelskonzern wolle zudem spätestens 2012 erste Niederlassungen in den USA eröffnen. "Wir bereiten uns zurzeit auf den Markteintritt vor", sagte der Manager. Als nächsten Auslandsmarkt habe Lidl die Schweiz im Visier. Dort sollen bereits 2009 die ersten 80 Filialen entstehen.

Die Schwarz-Gruppe, zu der neben Lidl auch die Kaufland-Märkte gehören, hatte Gehrig zufolge ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 5,8 Mrd. auf 50 Mrd. Euro gesteigert. (apa/red)