Vösendorf von

Badner Bahn rammt auf Gleise geratenes Auto

Lenker hatte sich zuvor in Sicherheit gebracht - Fahrgäste blieben unverletzt

Ein Pkw schlittert auf die Gleise der Badner Bahn und wird gerammt. © Bild: APA/Bernhard Singer/Pressestelle BFK Mödling

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagabend in Vösendorf ereignet. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Mödling war ein Lenker von der B17 abgekommen, durchstieß eine Leitschiene und kam mit dem linken Vorderreifen am Gleiskörper der Wiener Lokalbahn zu stehen. Der 28-Jährige konnte sich aus seinem Pkw befreien, ehe ein herannahender Zug das Fahrzeug frontal rammte.

Trotz Notbremsung war die Badner Bahn nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand gekommen. Von den Fahrgästen wurde niemand verletzt, so die Feuerwehr.

Für die folgenden Bergearbeiten wurden eine Abschaltung der Oberleitung veranlasst und Fachkräfte der Lokalbahn verständigt. Nach Erdung der Oberleitung in Fahrtrichtung Vösendorf wurde der Pkw mittels Kran angehoben, auf die Ladefläche des Wechselladefahrzeuges gehievt und an einem geeigneten Ort gesichert abgestellt.

Die durch den Unfall demolierte Leitschiene musste mit einem Trennschleifer durchtrennt werden. Nach mehr als zwei Stunden konnten die zwölf Feuerwehrleute den Einsatz beenden.

Kommentare