Vista zumindest für Microsoft ein Gewinn:
Quartalsrekord dank neuem Betriebssystem

Ein Plus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Vista zumindest für Microsoft ein Gewinn:
Quartalsrekord dank neuem Betriebssystem
© Bild: AP/Warren

Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista hat dem US-Computerkonzern zu Jahresbeginn einen Rekordgewinn beschert. Von Jänner bis März verdiente das Unternehmen unter dem Strich 4,43 Mrd. Dollar (3,26 Mrd. Euro), wie Microsoft mitteilte. Das war ein Plus von knapp 50 Prozent, nachdem der Gewinn im Vorjahresquartal noch bei 2,98 Mrd. Dollar gelegen hatte.

Einen ähnlich großen Sprung machte der Konzern in den ersten drei Monaten beim Umsatz, der von 10,9 Mrd. Dollar auf 14,4 Mrd. Dollar stieg. Laut Microsoft war es bei Gewinn und Umsatz das erfolgreichste erste Quartal der Firmengeschichte.

Nicht auf ganzer Linie erfolgreich
Microsoft hatte die neue Windows-Generation Vista am 30. Jänner auf den Markt gebracht. Sofort nach dem Start entwickelten sich Computer mit dem neuen Betriebssystem zum Verkaufshit. Microsoft hatte fünf Jahre an Vista gearbeitet und sechs Mrd. Dollar in die Entwicklung gesteckt. Microsoft preist vor allem die Sicherheit von Vista gegen Viren und andere Computer-Schädlinge. Kritiker werfen dem Konzern dagegen vor, das Betriebssystem zwinge Nutzer dazu, ihre Rechner teuer umzurüsten. Computerspiele-Entwickler beklagen, dass einzelne Vista-Elemente ihre Software blockierten oder beschädigten. Schätzungsweise 95 Prozent der 900 Millionen Computer weltweit laufen mit einem Windows-Betriebssystem. (apa/red)