Villacher SV bleibt weiter Tabellenführer:
Trotz 4:5-Niederlage im Derby gegen KAC

Capitals gewinnen in Laibach 3:2 nach Verlängerung Linz feiert in Jesenice einen souveränen 4:1-Erfolg

Villacher SV bleibt weiter Tabellenführer:
Trotz 4:5-Niederlage im Derby gegen KAC © Bild: APA/Eggenberger

Der KAC hat in der heimischen Eishockey-Liga das Kärntner Derby mit 5:4 in der Verlängerung gegen den VSV für sich entschieden. Villach bleibt dennoch an der Tabellenspitze, Verfolger Linz gewann 4:1 in Jesenice und liegt punktgleich auf Platz zwei. Graz feierte gegen Salzburg einen 7:4-Kantersieg, die Capitals siegten in Laibach mit 3:2 nach Verlängerung. Zagreb verlor gegen Szekesfehervar 3:4.

Tabellenführer Villach ist die Revanche für die 1:4-Niederlage im ersten Saisonderby gegen den KAC missglückt. Der VSV hatte in der mit 4.500 Zuschauern seit Tagen ausverkauften Villacher Stadthalle nach zwei Dritteln bei einem 4:1-Zwischenstand als sicherer Sieger ausgesehen, verlor aber noch nach Verlängerung 4:5. Der KAC rangiert damit derzeit auf Tabellenrang fünf.

Die Linzer Black Wings blieben zum fünften Mal in Folge siegreich, und feierten beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Jesenice einen ungefährdeten 4:1-Erfolg gefeiert. Die Oberösterreicher liegen mit Leader VSV und den drittplatzierten Graz 99ers punktgleich auf Rang zwei. Die Vienna Capitals feierten bei Olimpija Laibach einen 3:2-Sieg nach Verlängerung. Rodman traf für die nun viertplatzierten Capitals in der ersten Minute der Verlängerung zum Sieg.

Die Graz 99ers schossen Vizemeister Salzburg mit 7:4 aus der Liebenauer Eishalle geschossen. Dabei feierten die Steirer den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel und punkteten zum neunten Mal in der laufenden Saison voll. Während die Grazer auf Rang drei liegen, rutschte Salzburg auf Platz sieben zurück.

(apa/red)