Fakten von

Frontalzusammenstoß in Perg in Oberösterreich - Vier Verletzte

Junger Autofahrer schleuderte in Kurve in entgegenkommenden Pkw

Bei einem Verkehrsunfall in Perg im Mühlviertel sind am Freitagabend vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 17-jähriger Lenker aus Perg war auf der stark abschüssigen Münzbacher Gemeindestraße unterwegs, als er am Beginn einer Rechtskurve abbremsen musste. Er kam mit seinem Fahrzeug auf der nassen Straße ins Schleudern und schlitterte in ein entgegenkommendes Auto.

In dem Wagen saß eine 77-jährige Lenkerin aus Perg, die durch den Aufprall eingeklemmt wurde. Die Frau wurde von der Feuerwehr mit der Bergeschere aus dem Auto befreit und nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Der Wagen des Burschen, in dem noch zwei 16-Jährige saßen, rollte nach der Kollision auf der abschüssigen Fahrbahn zurück und prallte an eine Steinmauer. Die drei Burschen wurden mit dem Roten Kreuz in den Med Campus III nach Linz gebracht.

Kommentare