Wien von

Vienna City Marathon sorgt für
erhebliche Verkehrseinschränkung

Laufsport-Event des Jahres bringt auch Sperren mit sich - Wiener Linien gerüstet

Läufer beim Vienna City Marathon © Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Der Vienna City Marathon am Sonntag in der Bundeshauptstadt wird aufgrund der Sperren zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen führen. Die Wiener Linien empfehlen, zur größten Laufveranstaltung Österreichs mittels öffentlicher Verkehrsmittel anzureisen. Mehr als 40.000 Läufer nehmen teil.

Die Wiener Linien werden aus diesem Grund die Intervalle der U-Bahn-Linien verdichten. Die Linien U1, U2, U3 fahren verstärkt alle drei Minuten - die Linie U4 verkehrt im Vier-Minuten-Intervall. Allerdings kommt es aufgrund der Sperren zu Einschränkungen bei zahlreichen Bim- und Buslinien entlang der Laufstrecke. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 6, 18, 31, 52, 58, 71, D und O sowie die Buslinien 4A, 5B, 10A, 11A, 12A, 13A, 14A, 20B, 40A, 57A, 59A, 74A, 77A, 80A, 92A und 92B. Weiters wird die Vienna Ring Tram ganztägig eingestellt.

Zum Startbereich gelangen Läufer direkt mit der Linie U1 (Station Kaisermühlen VIC). Eine alternative Anreisemöglichkeit besteht zudem über die Linie U6 (Station Floridsdorf) und den Straßenbahnlinien 25 (bis Haltestelle Kagraner Brücke) und 26 (bis Station Kagraner Platz und umsteigen zur U1).

Behinderungen schon am Samstag

Am Samstag vor dem Vienna City Marathon werden Laufbewerbe für Kinder und Jugendliche veranstaltet. Hier kommt es von 15.00 Uhr bis etwa 17.30 Uhr ebenfalls zu Einschränkungen bei den Linien 1, 2, 71, D, O, 3A, 4A, 74A und 77A. Die Vienna Ring Tram ist am Samstag bis ca. 16.00 Uhr unterwegs.

Detaillierte Informationen zu den veränderten Linienführungen sind unter www.wienerlinien.at zu finden.

Kommentare