Vieira sagt "Ciao" und geht zum Scheich:
Wechsel nach England zu Manchester City

33-jähriger Mittelfeldspieler hofft auf WM-Einberufung Franzose war unter Mourinho nicht die erste Wahl

Vieira sagt "Ciao" und geht zum Scheich:
Wechsel nach England zu Manchester City © Bild: Reuters/Garofalo

Die Tage von Patrick Vieira in den Reihen von Inter Mailand scheinen endgültig gezählt. Der Franzose bestätigte gegenüber den Sendern "Eurosport" und "Canal+", dass er den italienischen Fußball-Meister verlassen und zu Manchester City wechseln werde. Dort hofft er unter dem ehemaligen Inter-Coach Roberto Mancini auf mehr Einsätze. "Ich möchte zur WM, das ist mein Ziel", sagte der 33-Jährige.

"Ich will in Manchester zeigen und beweisen, dass ich derselbe Spieler bin, der ich war, als ich im Sommer 2006 zu Inter kam und unter Mancini spielte", fügte der im Senegal geborene Weltmeister von 1998 mit einem unüberhörbaren Seitenhieb auf den aktuellen Inter-Trainer Jose Mourinho hinzu. Unter dem Portugiesen war der defensive Mittelfeldspieler nicht erste Wahl. Im Nationalteam kam Vieira zuletzt im September 2007 in einem offiziellen Länderspiel zum Einsatz.

(apa/red)