Victoria & Daniel von

Sorge um das Baby

Bange Frage: Könnte Daniel dem Kind seine chronische Nierenkrankheit vererben?

  • Bild 1 von 6 © Bild: Reuters

    Victoria und Daniel sind voller Vorfreude auf ihr Baby.

  • Bild 2 von 6 © Bild: Reuters/Henriksson/Scanpix

    Victoria von Schweden strahlt vor Glück! Endlich braucht sie ihr Babybäuchlein nicht mehr zu verstecken.

Prinzessin Victoria erwartet ihr erstes Kind. Obwohl bisher alles glatt zu laufen scheint, sorgen sich die Schweden. Könnte Daniel dem Kind, das seiner Mutter auf den Thron folgen wird, seine Nierenkrankheit vererbt haben?

"Ich fühle mich gut, mal so, mal so - wie es sein sollte. Jetzt hoffen wir nur noch, dass alles gut geht und drücken die Daumen", meinte Victoria bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach Bekanntwerden der Schwangerschaft . Daumen drücken werden die Schweden auf jeden Fall - immerhin soll das Baby ja gesund zur Welt kommen!

Prinz Daniel leidet bereits seit seiner Geburt an einer eingeschränkten Nierenfunktion, entdeckt wurde dies allerdings erst viel später. Ein Jahr vor der Hochzeit mit der Kronprinzessin musste ihm eine Niere entfernt werden, zum Glück fand sich mit seinem Vater Olle Gunnar Westling sogleich der passende Spender. Könnte seinem Kind ein ähnliches Schicksal blühen?

Nein, stellt der Königshof klar. In Daniels Fall ist die Nierenkrankheit nicht vererbbar. Seine Mutter litt während der Schwangerschaft an einer schweren Grippe, dabei wurde die Niere ihres ungeborenen Babys geschädigt. Wir können also aufatmen. Zudem wird der Hof mit Sicherheit alles daran setzen, dass Victorias Schwangerschaft komplikationsfrei verläuft. Die besten Ärzte sind der Prinzessin jedenfalls schon einmal sicher.

Eine aktuelle Geschichte zu Victorias Schwangerschaft finden Sie auch im NEWS 34/2011!