Verwandlung von

Christan Bale ist
kaum wiederzuerkennen

Hungerhaken, Muskelprotz, Fettwanst - der Schauspieler kann alles

Verwandlung - Christan Bale ist
kaum wiederzuerkennen © Bild: www.PPS.at

Christian Bale ist ein Meister der Verwandlung. Für seine Rollen hat er schon mehrmals deutlich an Gewicht zugelegt. So auch für seinen aktuellen Film "Backseat". Doch er kann auch anders, auch als Hungerhaken war der 43-Jährige schon im Kino zu sehen.

Für den Film "Backseat" schlüpft Christian Bale in die Rolle des ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney. Weil dieser bekanntlich nicht gerade der Schlankste ist, hat der Schauspieler wie schon so oft deutlich zugelegt, wie Bilder von den Dreharbeiten zeigen.

© www.PPS.at Christian Bale als Dick Cheney

Wie viel der 43-Jährige genau zugenommen hat, ist nicht bekannt, geschafft hat er es laut eigener Aussage aber mit "jeder Menge Kuchen essen", wie er kürzlich beim Filmfestival in Toronto erklärte.

© www.PPS.at Christian Bale im privaten Look

Es ist nicht das erste Mal, dass Christian Bale für eine Rolle zulegt. Auch in "American Hustle" war er dicker als gewöhnlich. Immerhin wurde er 2014 für einen Oscar nominiert.

© imago/ZUMA Press Christian Bale in "American Hustle"

Gewonnen hat Bale den Oscar nicht, dafür vier Jahre zuvor jenen als bester Nebendarsteller für "The Fighter". Für die Rolle des drogensüchtigen Boxtrainers nahm er deutlich ab, wog nur 66 Kilogramm.

© imago/Cinema Publishers Collection Christian Bale in "The Fighter"

Noch radikaler hungerte der Schauspieler für seine Rolle in "The Machinist" im Jahr 2004. Christian Bale wog damals nur noch 55 Kilogramm, ernährte sich bloß von einem Apfel und einer Dose Thunfisch am Tag.

© imago/Cinema Publishers Collection Christian Bale in "The Machinist"

Sind drei Oscarnominierungen und eine tatsächlich gewonnene Statue das ständige Auf und Ab und der damit einhergehende Raubbau am Körper die Sache wert? Christian Bale würde die Frage wohl mit einem klaren "Ja" beantworten.

© imago/ZUMA Press Christian Bale mit seinem Oscar für "The Fighter"