Vertreter Österreichs: Red Bull Racing gehört 2008 Formel 1-Kommission an

Sechser-Gremium besteht aus 6 Teams & 5 Ländern

Red Bull Racing gehört ab 2008 der neu strukturierten Formel-1-Kommission an. Das Team wurde in einer Faxwahl als Österreich-Vertreter in das nur noch aus sechs Teams bestehende Gremium gewählt. Die übrigen Teams sind Renault (Frankreich), BMW Sauber (Deutschland), Ferrari (Italien), Honda (Japan) und Williams (Großbritannien). Derzeit sind alle Formel-1-Teams in der Kommission vertreten.

Weiters gehören der Vereinigung, welche die Vorschläge der Technik- und Sportkommission prüft und sie zur endgültigen Entscheidung frei gibt, fünf Veranstalter (Australien, Brasilien, Ungarn, Monaco, Spanien) sowie ein Vertreter der kommerziellen Rechtehalter und einer des Motorsport-Weltverbandes FIA an. (APA/red)