Umfrage von

Österreicher vertrauen
Pühringer und Pröll

VP-Landesfürsten liegen im Vertrauensindex voran - Voves auf Platz drei

Pühringer und Pröll © Bild: APA/Techt

Die Österreicher vertrauen am stärksten den Landesfürsten von Oberösterreich und Niederösterreich, Josef Pühringer und Erwin Pröll (beide ÖVP). Auch im eigenen Bundesland liegen sie im aktuellen APA/OGM-Vertrauensindex weit vorne. Das größte Vertrauen im eigenen Bundesland genießt jedoch Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ). Ins Minus fällt Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ).

Pühringer liegt mit einem Wert von 34 Punkten österreichweit an der Spitze der Vertrauensskala. Ihm folgt Pröll mit 23 Punkten. Der steirische Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) liegt auf Platz drei mit 20 Punkten, er hat seit der letzten Befragung im Jahr 2010 die stärksten Zuwächse zu verzeichnen. Niessl, der mit 59 Punkt das größte Vertrauen im eigenen Bundesland genießt, liegt bundesweit mit nur neun Punkten an vierter Stelle.

Häupl im Minus

Der erst im März dieses Jahres zum Kärntner Landeshauptmann gewählte Peter Kaiser (SPÖ) hat bundesweit sechs Vertrauenspunkte. Auf ihn folgen Tirols Landeshauptmann Günther Platter und sein Salzburger Kollege Wilfried Haslauer (beide ÖVP) mit jeweils fünf Punkten. Vorarlbergs Landehauptmann Markus Wallner (ÖVP) erhielt drei Punkte. Häupl liegt als einziger Landeschef mit vier Punkten im Vertrauensminus. Er wird mit 25 Punkten auch im eigenen Bundesland am schwächsten beurteilt und hat im Vergleich zu 2010 mit zehn Punkten bundesweit am meisten verloren.

Für den Vertrauensindex wurden im November 500 Österreicher ab 16 Jahren online befragt, ob sie dem jeweiligen Politiker vertrauen oder nicht. Aus den Ja- und Nein-Stimmen wurde ein Saldo gebildet und dann ein Ranking erstellt. Im Vergleich mit dem Vertrauensindex für Bundespolitiker zeigt sich, dass die Landeshauptleute sowohl im eigenen Bundesland als auch österreichweit mehr Vertrauen genießen als die Mitglieder der Bundesregierung.

Kommentare

Superguppy melden

Wer ist den der Schreiberling dieses Jubelartikels? Waren Sie die letzten Wochen auf dem Mond und haben Sie nicht mitbekommen, was in diesem Land abgeht? Nach dem Schreiben und Veröffentlichen solcher "Jubelmeldungen" ist für mich klar, wer NEWS finanziert! Wes Brot ich ess, dessen Lied ich sing!

christian95 melden

Pröll & Co haben über 1 Mrd. Wohnbaugeld! an der Börse verzockt! - Und die etwas einfältigen NÖer freuen sich noch darüber und wählen sie immer wieder. Die beiden können leicht lachen. In den Ländern wurden zusätzlich hohe Schulden angehäuft, davon spricht niemand.

wer hat denn diesen Lobhuddelei Artikel bezahlt? Keinem der s.g. "Landesfürsten" traue ich über den Weg. Schon gar nicht Pröll. Die Niederösterreicher sind wirklich hinter den Bergen lebend, sonst hätten sie den nicht schon wieder gewälhlt. Pröll und Raiffeisen - nein Danke.

Zum Thema passend - Erwin Pröll vor etwa15 Jahren (gekränkt):
http://www.youtube.com/watch?v=GxOnpOAZXyQ

Das sind die Bonzen denen wir vertrauen, die wählen wir gerne, denen schenken wir unser ganzes Geld und unsere Arbeit - ihnen und der Raiffeisenbank !

Soviel kann ich gar nicht fressen, wie ich gerade kotzen könnte...

Da haben es einige wohl immer noch nicht verstanden, wem wir Leute wie STRASSER und Co zu verdanken hatten!

Tatsächlich sind seit dem EU Beitritt diese 9 Bundeländer völlig überflüssig! Sie bilden im Schnitt bei unter 1 Mio Einwohnern einen eigenen Staat im Staat. ZUSÄTZLICH haben wir auch noch 99 BH´s und knapp 2.500 Gemeinden.

giuseppeverdi melden

Dem Pröll zu vertrauen hieß für mich subjektiv einen Hund der eine Woche nichts zu fressen bekommen hat aufzufordern, auf die Wurst aufzupassen. NEWS mag Pröll vertrauen (vielleicht gibt es ja ein paar Inserate dafür) "WIR" oder besser gesagt ich, vertraue ihm nicht!

christian95 melden

Mit diesem "Vertrauensindex wollen die 9 Bundesländer ihre nicht mehr vorhandene "Wichtigkeit" unterstreichen.

christian95 melden

In NÖ z.B. musste eine Familie ihr Haus räumen weil der Vater sich weigerte die Baugründe für die Kinder spottbillig einem Freund des ÖVP Bürgermeisters zu verkaufen. Aus dem Bauakt der Gemeinde verschwanden auf ungeklärte Weise Unterlagen. Der Bürgermeister hatte danach das Haus für "unbewohnbar" erklärt. Pröll sagte OK dazu!

melden

NA UND????

giuseppeverdi melden

Ich weiß Gemeindeberg, dass Sie nur provozieren wollen. Aber auf dieses NA UND??? wünsche ich Ihnen, dass Sie einmal in die Mühlen dieser Herrschaften geraten und dann so in die Mangel genommen werden, dass Sie nicht mehr schlafen können und dass Ihnen Ihr saudummes NA UND ???? dreimal vergeht!

slavan melden

das unmündige Volk wählt immer die Falschen. Pühringer der Zwillingsbruder von Scharinger (Raika Boss O.Ö.), die höchste Arbeitslosenrate in den letzten Monaten, aber sooo vertrauenswürdig.

Seite 1 von 1