Versteigerung von

Porsche von Bill Gates

Fahrzeug von Microsoft-Gründer kommt im Wiener Dorotheum unter den Hammer

Versteigerung - Porsche von Bill Gates © Bild: APA/Dorotheum/EPA/Lerena

Nach dem Luxusschlitten von Obama kommt jetzt der Porsche von Bill Gates unter den Hammer. Der Porsche 911 Turbo aus dem Jahr 1979 wird am 2. Juni vom Wiener Dorotheum versteigert. Der prominente Sportwagen, in Türkis-Metallic gehalten, wurde Ende der 70er Jahre an den Microsoft-Gründer ausgeliefert. Der Schätzpreis beträgt 39.000 bis 50.000 Euro.

Ein anderes ist der Ferrari 330 GT 2+2 aus dem Jahr 1964, den der britische Stararchitekt Norman Foster sein Eigen nannte. Der 300 PS starke Gran Turismo weist einen Kilometerstand von lediglich 68.500 Kilometern auf. Der ursprünglich gold-metallic-farbene Wagen wurde 1983 auf Bordeaux umlackiert und 2011 grundlegend mechanisch überholt. Der Schätzpreis liegt zwischen 68.000 und 82.000 Euro.

Weitere Höhepunkte der Auktion sind die Versteigerung von zwei Rolls-Royce Corniche Cabriolets, von drei Vorkriegs-Rolls-Royce, einem Aston Martin Virage Volante und von einem VW-Schwimmwagen. Ein Stück österreichische Mobilgeschichte verkörpert ein Steyr 2000 Luxus von 1956, wohl einer der letzten seiner Art.