Verletzte nach einer Messerstecherei in Oberwaltersdorf: Ein Mann im Krankenhaus

Zwei Festnahmen nach Streit unter Armeniern

Eine Messerstecherei im niederösterreichischen Oberwaltersdorf hat mehrere Verletzte gefordert. Zuvor soll es eine Massenrauferei unter Armeniern gegeben haben. Ein Mann wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert.

Eine Gruppe von zehn Armeniern habe an der Wohnungstür einer armenischen Familie in Oberwaltersdorf geläutet und den Vater mit einem Messer attackiert, berichtete das Landesstudio. Auch die beiden Söhne und ihre Mutter seien in die Auseinandersetzung geraten. Der Vater wurde am Unterarm schwer verletzt und ins Krankenhaus Baden eingeliefert.

Auch die drei anderen Familienmitglieder und zumindest zwei der Angreifer wurden verletzt. Die Polizei habe zwei Verdächtige festgenommen. Das Motiv des Streits war vorerst nicht bekannt.

(apa/red)