Der Monsterstau kommt

Halb Europa hat gemeinsam Ferien. Traditionelles Osterchaos ist zu erwarten.

Nicht nur in Österreich, auch in elf deutschen Bundesländern (unter anderem in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) sowie in Belgien, Luxemburg, Dänemark und Teilen der Schweiz beginnen am 31. März die Osterferien. Der ÖAMTC erwartet für den Reiseverkehr am kommenden Samstag Staus auf den Zufahrten in die Skiregionen Westösterreichs sowie entlang der Transitrouten in Richtung Süden.

von Verkehr - Der Monsterstau kommt © Bild: APA/DPA/Gambarini

Am Gründonnerstag und Karfreitag soll eine zweite Reisewelle folgen. Bereits am Freitagnachmittag ist in Wien mit Verzögerungen - unter anderem auf der Südost Tangente (A23), der Linken Wienzeile im Bereich Naschmarkt, der Verbindung Grüner Berg - Altmannsdorfer Straße, der Triester Straße, abschnittsweise auf der 2er-Linie, dem Gürtel, Ring oder auch Franz-Josefs-Kai - zu rechnen. Die größten Staus erwartet der ÖAMTC jedoch auf den Durchzugsstraßen in Westösterreich.

Die wesentlichsten Staupunkte: Rheintal Autobahn (A14) vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz, Arlberg Schnellstraße (S16) zwischen Bludenz und Landeck, Inntalautobahn (A12) abschnittsweise zwischen Kufstein und Innsbruck, Brenner Autobahn (A13) vor der Mautstelle bei Schönberg, Fernpaßstraße (B179) zwischen Nassereith und Füssen in Bayern, Zillertal Straße (B169) zwischen Strass und Mayrhofen, Tauernautobahn (A10) zwischen Salzburg und Bischofshofen, Ennstal Straße (B320) zwischen Liezen und Schladming, Südautobahn (A2) zwischen Packsattel und Bad St. Leonhard vor einer Baustelle.

Es wird teuer
Wer im Stau steht, sollte nicht nur aus Umweltschutzgründen den Motor abstellen. Es könnte nämlich auch sehr teuer werden. 25,55 Euro ist laut ÖAMTC eine 50-l-Tankfüllung heute teurer als 2009. Immerhin 102 hartgekochte Ostereier, wie Expertin Elisabeth Brandau errechnet hat. Davon gingen übrigens 77 Eier an die Mineralölwirtschaft, 25 Eier als Mineralölsteuer und Umsatzsteuer an den Bund. Kern der Kritik sind die Feiertagszuschläge, die alljährlich zu Ostern zu berappen sind.

Der Autofahrerclub erinnert erinnert außerdem an die Winterausrüstungspflicht in Österreich, die noch bis 15. April gilt: Bis dann dürfen Pkw bei Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis nur mit entsprechenden Winterreifen unterwegs sein.

Kommentare

Und da jammern wir über die Treibstoffpreise, scheinbar ist der Treibstoff noch immer zu billig, es sollte sich jeder Überlegungen anstellen ob so ein Ausflug oder Urlaub wirklich notwendig ist bzw. überhaupt der Erholung dient.....

Standby Verbrauch Viele Autos haben eine Verbrauchsanzeige. Steht das Auto, wird Liter pro Stunde angegeben.
Typisch für einen 2 Liter Diesel sind 0,8 Liter pro Stunde.

0,8 Liter sind 8 kWh. Im Haushalt achtet man ja sehr auf StandBy Sünder. Ein alter Satelittenreciever hat typsich so 8 Watt StandBy.

Der Automotor hat hingegen typisch 1000 mal mehr StandBy als so ein alter Satellitenreciever.
1 h Automtor im Stau laufen lassen ist gleich 1000 Stunden alter Satellitenreceiver im StandBy lassen. Moderne Notebooks haben typisch unter 2 Watt Standby im Suspend to RAM Mode. So groß sind die Unterschiede im StandBy Verbrauch

Seite 1 von 1