Verhängnisvolle Frühlingshitze: Lassen Sie Ihren Hund nie alleine im Auto zurück

Sie dehydrieren um einiges schneller als Menschen So hat auch Bello seine sonnige Freude am frühling

Verhängnisvolle Frühlingshitze: Lassen Sie Ihren Hund nie alleine im Auto zurück © Bild: APA/Steffen

Es ist soweit, mit dem lang ersehnten Frühlingsbeginn, seinen leuchtenden Blumen und saftigen Wiesen, sind auch die Temperaturen endlich wieder gestiegen. In diesem Jahr ist das Thermometer bereits auf satte 26 Grad geklettert. Was für uns Menschen zur schönsten Zeit des Jahres zählt, kann für unsere Hunde zum fatalen Verhängnis werden, wenn sie im heißen Auto alleine zurück bleiben müssen.

Wer die Frühlingssonne unterschätzt kann seinen Vierbeiner rasch in Lebensgefahr bringen, denn prallt die Sonne direkt auf das Auto, wird der Innenraum schon bald zur Sauna, die für den Hunde tödliche Folgen haben kann. Nicht weniger gefährlich ist die Situation wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind, oder das Auto im Schatten steht. Auch dann heizt sich das Auto rasch auf unerträgliche Temperaturen auf, die dazu führen können, dass ein Hund qualvoll an Dehydrierung (Flüssigkeitsmangel) stirbt. Hunde dehydrieren um einiges schneller als Menschen, da sie nicht schwitzen, sondern ihren Körper durch hecheln kühlen.

Fazit: Bei solch frühsommerlichen Temperaturen sollte man seinen Hund auf keinen Fall alleine im Auto zurücklassen. Ebenso sollte man immer mit Wasser ausgestattet sein, so dass der Vierbeiner jeder Zeit die Möglichkeit hat zu trinken, wenn er durstig ist und die Gefahr einer Austrocknung erst gar nicht entstehen kann. So hat auch Bello seine sonnige Freude und der Sommer kann gefahrlos kommen!

(Isabel Finsterwalder)