Verflixtes 7. Jahr von

Späte Liebespost

Initiative gegen Scheidungen: China verschickt Liebesbriefe erst 7 Jahre nach Hochzeit

Verflixtes 7. Jahr - Späte Liebespost © Bild: Corbis

Scheidungen sind weltweit an der Tagesordnung. Da macht auch China keine Ausnahme. Um Trennungen entgegenzuwirken, hat sich die chinesische Post nun allerdings eine skurrile Initiative überlegt. Liebesbriefe werden im verflixten 7. Ehejahr verschickt, um das Paar daran zu erinnern, wie verliebt sie einmal waren.

Damit mehr Ehepaare in China auch Krisenzeiten überstehen, bietet die Post einen neuen Service an. Wenn die Liebe noch frisch ist, können Ehefrauen und -männer ihrem Partner einen Liebesbrief schreiben, der erst nach sieben Jahren zugestellt wird. Schließlich kühlen Liebesbeziehungen häufig im verflixten siebenten Jahr ab - und so eine postalische Erinnerung an die früheren Schmetterlinge im Bauch kann da schon kleine Wunder bewirken.

Die Spezial-Umschläge, in denen die Liebesbriefe (mit eingeplanter Verspätung) verschickt werden, sind seit 9. September in den Handel. Und wie könnte es anders sein - auch dieses Datum ist kein Zufall, denn im Chinesischen erinnert die Aussprache der Worte "neun, neun" an das Wort "immer".

Witzige Spielerei oder eine gelungene Idee, die tatsächlich etwas bringen könnte - was meinen Sie?